3. creole

 
 
Regionalentscheid Berlin, Brandenburg & Mecklenburg-Vorpommern


bye bye brasil

Auf Wiedersehen Brasilien?! Unabhängig voneinander zog es die beiden Musiker Kristina van de Sand und Kostia Rapoport erst vor kurzem nach Berlin, wo sie sich zu dem deutsch-russischen Duo bye bye brasil zusammenfanden, das herzerwärmenden, zarten, erfrischenden ChansonBrasilJazz macht.

Kristina van de Sand singt die portugiesischen Texte mit Leichtigkeit, das Klavierspiel von Kostia Rapoport schmiegt sich harmonisch an die poetisch-melancholischen Melodien an. Mit bye bye brasil, so sagen sie selbst, möchten sie uns in die Weiten der brasilianischen Musik entführen.

Konzert ansehen!



Cyminology

Wunderbare Mischung aus klassischem Jazz und persischem Gesang. Das aufeinander eingespielte Quartett mit persischen, indischen und deutschen Wurzeln erschafft mit seinen Klangkompositionen Bilder und Phantasien. Cymin Samawatie schreibt Gedichte, für die sie sich neben der Lage in ihrem Heimatland, dem Iran, ihren eigenen Erfahrungen und Gedanken ebenso von den großen persischen Dichtern wie Rumi, Hafis und Khayyam inspirieren lässt.

Konzert ansehen!