Eröffnungsperformance

 
 

“Living in the Box Performance: Human Frames Version”

Eröffnungsperformance ISOLATION am Mittwoch, 13.06.2012 um 18:00h

von MihaRI (Maiko Date/Tanz/Japan, Kentaro Taki/Video, Sound)

Die multimediale Tanz-Video-Performance “Living in the Box” ist eine Begegnung des realen Körpers mit seinem virtuellen Bild: Die Tänzerin tanzt mit der Videoinstallation, in der ihre Körperteile in mehrere Boxen einzeln verteilt sind. Das Zusammentreffen lässt das Bewußtsein zwischen Realität und Virtualität hin und her schweifen und fragt nach der Existenz des Menschen in der medialen Gesellschaft. Im Rahmen von Human Frames erzählt die Performance von der Isolation des Menschen.

Maiko Date ist Tänzerin und Choreographin. 2003-2011 war sie Mitglied des Tokyoter Tanzensemble Mademoiselle Cinema. Daneben stellte sie eigene Solo- und Duostücke vor und arbeitete mit anderen Genres wie Videokunst. 2010 gründete sie ihr eigenes Ensemble Japonens. Seit 2012 in Berlin tätig.

Kentaro Taki produziert Videoinstallationen und Performances, in denen er Videobilder dreidimensonal collagiert. Studierte Medienkunst an der Musashino Art University, anschliessend an der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe und am ZKM Karlsruhe. Taki ist ausserdem Direktor des Videoart Center Tokyo (VCT).
www.netlaputa.ne.jp/~takiken/

FOYER EG, Eintritt frei