FOKUS RELIGION

 
 

Religiöse Vielfalt Berlins

9 Tage Ausstellung | Konzert | Filme | Vortrag | Diskussion | Fachtagung | Altar | Tanz

Warum gibt es uns? Was geschieht mit uns nach dem Tod? Woher kommen wir? Seit es Menschen gibt, existiert eine Vielzahl verschiedener Religions- und Weltanschauungen – allein in Berlin sind es mehr als hundert Gemeinschaften.

Als zentraler Ort der Transkulturalität und Diversität und als Bühne für (post)migrantische Kunst, Aktion und Kultur widmet die WERKSTATT DER KULTUREN diesen November vom 01.-09.11.2014 wieder der religiösen Vielfalt Berlins mit den Thementagen FOKUS RELIGION.

Das Programm wird eröffnet mit einer Foto-Ausstellung von Daniela Incoronato mit Bildern des 1. SACRED MUSIC&DANCE FESTIVAL, das im vergangenen Jahr von 6.500 Gästen besucht wurde. Zum zeitgleich beginnenden mexikanischen Totenfest – den Días de Muertos – richtet die Künstlerin Laura Medellin eine Ofrenda im Foyer ein. Nach alt-mexikanischem Glauben kommen an Allerheiligen die Toten zu Besuch aus dem Jenseits. Sie werden von ihren Hinterbliebenen begrüßt mit einem großen Altar (Ofrenda), der mit Blumen, Speisen und Getränken geschmückt wird.

Am Mittwoch, 5.11.2014, lädt die seit 15 Jahren bestehende Werkstatt Religionen und Weltanschauungen ein zur Lehrer_innen-Fortbildung Meins – Deins – Unseres zum Thema Geld, Besitz und Eigentum in Religionen und Weltanschauungen.

Donnerstag, der 06.11.2014, ist dem Thema Reinkarnation gewidmet: Scheikh Djengizkhan Hasso referiert zur Bedeutung der Reinkarnationsvorstellung im Yezidentum. Darüber hinaus zeigen wir die Filme Tulku (R: Gesar Mukpo | Canada | 2009 | 75 min) und Om Shanti Om (R: Farah Khan | Indien | 2005 | 169 min); Religiöse Identität in Äthiopien steht im Zentrum des Films Va, vis et deviens (Radu Mihăileanu | 2005 | Frankreich | 153 min). Dieser dritte Film während FOKUS RELIGION wird gezeigt am Samstag, 08.11.2014, mit anschließender Diskussion.

In Berlin leben rund 50.000 Alevit_innen, in zahlreichen Vereinen und Gemeinden leben sie ihre religiöse Praxis, auch durch die Pflege sakral inspirierter Musik. Einer der bedeutendsten alevitischen Musiker ist am Freitag, 07.11.2014, zu Gast im Saal bei WorldWideMusic. Auf seiner Europatour gibt Tolga Sağ sein Berliner Gastspiel in der WERKSTATT DER KULTUREN!

FOKUS RELIGION schließt am Sonntag, 09.11.2014, mit Tanz: Lawrence Otoo und sein Ensemble von 20 Künstler_innen präsentieren im Saal ihre Show Spirit of Dance: Spirituelle Tänze – wie Kpali, Akon, Otu und Tigari – aus Ghana.


Programm


 

         

Samstag, 01.11.2014 - Sonntag, 09.11.2014

  • 12.00 h | VERNISSAGE | Foto-Ausstellung mit Bildern des 1. SACRED MUSIC&DANCE FESTIVAL von Daniela Incoronato

Mittwoch, 05.11.2014

Donnerstag, 06.11.2014

Freitag, 07.11.2014

  • 21.00 h | KONZERT | Tolga Sağ | Alevitische Musik

Samstag, 08.11.2014

Sonntag, 09.11.2014

  • 16.00 h & 20.00 h | TANZ | Spirit of Dance | spiritueller Tanz aus Ghana | Lawrence Otoo & Ensemble


 

  

FOKUS RELIGION wird unterstützt von der Senatskanzlei für Kulturelle Angelegenheiten und der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung.

 

 
Facebook Twitter Youtube Creole Karneval der Kulturen 1884
 
05.12.
2018
Festival: 3. Shtetl Neukölln
27.11.
2018
2nd TransFormations Trans* Film Festival
09.11.
2018
3. creole Musikfilmfest
25.10.
2018
Najat Abdulhaq zu Gast bei Beyond Spring
27.09.
2018
ARAB SONG JAM: Hommage an Rachid Taha
09.09.
2018
Gewinner der 1. creole Global stehen fest!
07.09.
2018
Premiere: 1. creole Global
16.08.
2018
Gnawa Festival Berlin
06.07.
2018
Foreign Rhythms To Kurdistan and back
04.07.
2018
Gewalt in den Lagern
03.07.
2018
Filmscreening: HUNGER
29.06.
2018
Diskussion: Umbenennung Wissmannstraße
27.06.
2018
My Feminism is Intersectional
22.06.
2018
Autorengruppe MischMash
20.06.
2018
World Refugee Day 2018
14.06.
2018
Bloggerin Rasha Hilwi zu Gast
09.06.
2018
Kinderbuch Festival der Vielfalt
06.06.
2018
Vortrag: Prof. Dr. Kim Jin-Hyang
23.05.
2018
Replicating Atonement
17.05.
2018
Weibliche Subjektivität und Revolution
08.05.
2018
Filmworkshops für Geflüchtete
04.05.
2018
Unschlagbar! 3. GLOBAL DRUMS FESTIVAL
02.05.
2018
Lesung: Der Fürst von Emigión
30.04.
2018
Kick-off: ORIGINAL MUSIC
29.04.
2018
International Jazz Day
29.04.
2018
Kick-off HOMAGE SESSION
28.04.
2018
Kick-off: WORLD JAZZ CLUB
21.04.
2018
Special Guest: Dirk Engelhardt (Sax)
21.04.
2018
Kooperation: Tanzfest
19.04.
2018
Fim&Diskussion: Pressefreiheit in Ägypten
04.04.
2018
Musikfestival: KIM Fest
17.03.
2018
Podium: Ban Racial Profiling
17.03.
2018
Roma meets Black meets Sinti
15.03.
2018
Zu Gast: Filmemacher Fadi Yeni Turk
08.03.
2018
Migrating the Feminine
25.02.
2018
The String Archestra
24.02.
2018
Hans Eichler: Verbotenes Land
23.02.
2018
W.E.B. Du Bois in Deutschland
22.02.
2018
„Schimpft uns nicht Z***r“
17.02.
2018
Benefiz für Oury Jalloh
13.02.
2018
Mardi Gras Black Indians
08.02.
2018
Lyrik nubischer Migrationserfahrung
03.02.
2018
NSU-Komplex auflösen
02.02.
2018
BLACK MUSIC RENAISSANCE 4
02.02.
2018
Filmscreening Black Cuba III
01.02.
2018
BLACK HISTORY MONTH 2018
25.01.
2018
British Council Literature Seminar
20.01.
2018
Arab Song Jam goes Maghreb
13.01.
2018
THE SOUND ROUTES BAND