Made in Europe

 

           

jenseits des modelabels "migration"

Wir werden unseren Blickpunkt auf Europa erweitern, um zu schauen, welche reichen Facetten das migrantische Kino in Europa bietet. Denn: Was ist heute "Europäisches Kino"? Was passiert, wenn die "Einwanderer von einst" und die "Kinder von Migrant_innen" selbst die Kamera in die Hand nehmen - egal in welchem europäischen Land? Spätestens seit den 90er Jahren führen z.B. vermehrt in Deutschland geborene und/oder aufgewachsene Filmemacher_innen unterschiedlicher Herkunft Regie und produzieren neue Bilder. Müssen solche Filme immer wieder von der Erfahrung von Migration und interkulturellen Konflikten sprechen? Oder erzählen sie eben auch einfach nur eine Geschichte?

Die Filmreihe Made in Europe will jenseits des Mode-Labels "Migration" den Blick für das kreative Selbstverständnis dieser Filmemacher_innen öffnen.

Kuratorin: Masayo Kajimura 

Made in Europe fand im Rahmen von WORLD WIDE CINEMA statt.