News

 
 

Konferenz fragt nach postkolonialer Gerechtigkeit

Prof. Paul Gilroy vom King´s College London zu Gast in Berlin

Postkoloniale Theorien untersuchen die heute noch andauernden Prozesse der Dekolonisierung und Rekolonisierung, damit verbundenes gewaltsames Sprechen und Denken sowie die Konstruktions- und Formationsprozesse, an deren Ende „Europa“ und seine „Anderen“ stehen.

158 Jahre nach dem Beginn der britischen Kolonialherrschaft in Indien und 130 Jahre nach der Berliner Afrika-Konferenz, die zur willkürlichen Aufteilung des afrikanischen Kontinents durch europäische Mächte führte, stellt die Konferenz Postcolonial Justice die Frage nach den Folgen und der juristischen Aufarbeitung dieses europäischen Großprojektes.

Am 30. Mai 2014 wird Prof. Paul Gilroy als Key-Note-Speaker mit seinem Vortrag Struggle against Racism in Britain (1976-2012) den Konferenztag in der WERKSTATT DER KULTUREN eröffnen. Der Soziologe und Kulturwissenschaftler ist einer der herausragenden Denker des Postkolonialismus, gemeinsam mit dem jüngst verstorbenen Stuart Hall steht er für eine neue postkoloniale Tradition innerhalb der cultural studies. Seine Kritik am „ethnischen Absolutismus“ gab dem Kulturbegriff eine offenere Dimension, jenseits von Ethnizität, Nation und Religion.

Im Anschluss an Gilroys Vortrag wird er am interdisziplinären Panelgespräch „Post-Colonial Justice and the City“ teilnehmen, gemeinsam mit Dr. Bilgin Ayata, Joshua Kwesi Aikins, Prof. Nikita Dhawan und Dr. Benjamin Zachariah. Auf dem Prüfstand steht der Umgang mit der kolonialen Vergangenheit.

In einem abschließenden Literaturforum stellen die Autor_innen Priya Basil, Helon Habila und Rajeev Balasubramanyam ihre Arbeiten und Reflexionen auf und aus Berlin vor.

Eine Veranstaltung der WERKSTATT DER KULTUREN in Kooperation mit der Universität Potsdam.

Eintritt: frei

Die künstlerische Leiterin und Geschäftsführerin der WERKSTATT DER KULTUREN, Philippa Ebéné, sowie die Beteiligten der Konferenz stehen Ihnen gern für Interviews zu Verfügung.

Download Pressekit


 

zurück zu Newsübersicht

 
Facebook Twitter Youtube Creole Karneval der Kulturen 1884
 
05.12.
2018
Festival: 3. Shtetl Neukölln
27.11.
2018
2nd TransFormations Trans* Film Festival
09.11.
2018
3. creole Musikfilmfest
07.09.
2018
Premiere: 1. creole Global
16.08.
2018
Gnawa Festival Berlin
06.07.
2018
Foreign Rhythms To Kurdistan and back
04.07.
2018
Gewalt in den Lagern
03.07.
2018
Filmscreening: HUNGER
29.06.
2018
Diskussion: Umbenennung Wissmannstraße
27.06.
2018
My Feminism is Intersectional
22.06.
2018
Autorengruppe MischMash
20.06.
2018
World Refugee Day 2018
14.06.
2018
Bloggerin Rasha Hilwi zu Gast
09.06.
2018
Kinderbuch Festival der Vielfalt
06.06.
2018
Vortrag: Prof. Dr. Kim Jin-Hyang
23.05.
2018
Replicating Atonement
17.05.
2018
Weibliche Subjektivität und Revolution
08.05.
2018
Filmworkshops für Geflüchtete
04.05.
2018
Unschlagbar! 3. GLOBAL DRUMS FESTIVAL
02.05.
2018
Lesung: Der Fürst von Emigión
30.04.
2018
Kick-off: ORIGINAL MUSIC
29.04.
2018
International Jazz Day
29.04.
2018
Kick-off HOMAGE SESSION
28.04.
2018
Kick-off: WORLD JAZZ CLUB
21.04.
2018
Special Guest: Dirk Engelhardt (Sax)
21.04.
2018
Kooperation: Tanzfest
19.04.
2018
Fim&Diskussion: Pressefreiheit in Ägypten
04.04.
2018
Musikfestival: KIM Fest
17.03.
2018
Podium: Ban Racial Profiling
17.03.
2018
Roma meets Black meets Sinti
15.03.
2018
Zu Gast: Filmemacher Fadi Yeni Turk
08.03.
2018
Migrating the Feminine
25.02.
2018
The String Archestra
24.02.
2018
Hans Eichler: Verbotenes Land
23.02.
2018
W.E.B. Du Bois in Deutschland
22.02.
2018
„Schimpft uns nicht Z***r“
17.02.
2018
Benefiz für Oury Jalloh
13.02.
2018
Mardi Gras Black Indians
08.02.
2018
Lyrik nubischer Migrationserfahrung
03.02.
2018
NSU-Komplex auflösen
02.02.
2018
BLACK MUSIC RENAISSANCE 4
02.02.
2018
Filmscreening Black Cuba III
01.02.
2018
BLACK HISTORY MONTH 2018
25.01.
2018
British Council Literature Seminar
20.01.
2018
Arab Song Jam goes Maghreb
13.01.
2018
THE SOUND ROUTES BAND