News

 
 

Neuverpachtung des Restaurants in der WERKSTATT DER KULTUREN

             

Neuverpachtung des Restaurants in der WERKSTATT DER KULTUREN

Das Restaurant in der WERKSTATT DER KULTUREN, Wissmannstr. 32, in 12049 Berlin, soll nach einer Sanierungspause zum 1. Oktober 2015 neu verpachtet werden.

Profil
Das Restaurant soll auch künftig als „Weltkantine“ weiterhin Ort der Begegnung sein, der von unterschiedlichen Gästen aus dem sehr internationalen Kiez Neukölln angesteuert wird, und gleichzeitig als Zentrum transkulturellen und künstlerischen Lebens wahrgenommen werden, mit einer Strahlkraft, die weit über Berlin hinaus reicht.

Gleichzeitig findet im Restaurant die gastronomische Versorgung von Besucher_innen der Konferenzen, Tagungen, Seminare, Konzerte und Theaterprogramme statt, die dienstags bis sonntags in den Räumlichkeiten der WERKSTATT DER KULTUREN (Saal, Club, vier Seminarräume) stattfinden. Darüber hinaus ist die „Weltkantine“ für Familien-, Geburtstags- und Hochzeitsfeiern bestens geeignet.

Gewünscht ist daher ein attraktives, gastronomisches Angebot, das dem internationalen Publikum der WERKSTATT DER KULTUREN entspricht. Ein Restaurantkonzept also, das entweder eine monatlich wechselnde Regional- bzw. Kontinentalküche vorsieht oder eine Gleichzeitigkeit unterschiedlicher Küchen der Welt gewährleistet (z.B. wechselnde Suppen aus aller Welt). Die Integration der von Kulturvereinen hergestellten (National-)Speisen auf einem gesonderten, als spezielles Catering ausgewiesenen Büffet, ist eine zusätzliche, wünschenswerte Möglichkeit, die Speisekarte der „Weltkantine“ zu diversifizieren und gleichzeitig die Besucher_innen von Vereinsveranstaltungen mit regionaler oder nationaler Hausmannskost zu verwöhnen.

Ebenfalls wünschenswert ist ein täglicher Mittagstisch unter Einbeziehung qualitativ ansprechender vegetarischer Gerichte. Für das Team der WERKSTATT DER KULTUREN und ihrer Gäste (Referent_innen, Künstler_innen) wünschen wir uns Mitarbeiter_innenpreise sowie die Einrichtung eine Mitarbeiter_innentisches. Last not least freuen wir uns über die Bereitstellung von Ausbildungsplätzen für gastronomische Berufe.

Gesucht wird ein_e Pächter_in mit gastronomischer Ausbildung die/der das Potenzial (und gerne darüber hinaus) der WERKSTATT DER KULTUREN zu nutzen weiß.

Idealerweise haben Sie einen Meisterbrief im gastronomischen Bereich. Bewerben können sich aber auch „Quereinsteiger“, die jedoch zumindest über Grundkenntnisse und positive Referenzen aus der Gastronomielandschaft verfügen sollten.

Lage
Die WERKSTATT DER KULTUREN liegt verkehrsgünstig am Hermannplatz im neuen Szenebezirk „Kreuzkölln“. Es grenzt an die Hasenheide an und liegt fußläufig zum Tempelhofer Feld.

Ausstattung
Das Restaurant „Weltkantine“ im EG der WDK verfügt über 80 Sitzplätze auf 185 qm, eine geräumige Ausbildungsküche (43 qm) sowie Neben-, Kühl- und Lagerräume im UG. Die WERKSTATT DER KULTUREN stellt dem/der Pächter_in darüber hinaus eine südlich an das Gebäude angrenzende Freifläche (ca. 600 qm) als Platz für ein Gartenlokal mit eigenem Zugang zur Wissmannstraße zur Verfügung.

Einzureichende Unterlagen
Folgende Bewerbungsunterlagen sind einzureichen bei der WERKSTATT DER KULTUREN unter Nennung des Stichworts „Weltkantine“ postalisch (Wissmannstr. 32, 12049 Berlin) oder digital (nasi.nikpay@werkstatt-der-kulturen.de) :

  • zukunftsfähiges Gesamtkonzept, das die oben angeführten Anforderungen erfüllt und eine damit verbundene Wirtschaftlichkeit nachweist
  • Schwerpunkte der beruflichen Stationen, insbesondere der vergangenen 5 Jahre mit Erfahrungsnachweisen
  • Qualifikationsnachweise
  • Referenzen
  • Bonitätsnachweis (z.B. Schufa)
  • Lebenslauf
  • Ausbildungs- und Tätigkeitsnachweise
  • Wirtschaftlichkeitsberechnung

zurück zu Newsübersicht