März 2011

 

MIGRATION MUSIC

Freitag 18.03.2011 21:00 | Saal

Eintritt: 7 € / 5 €

Veranstalter/-in: Werkstatt der Kulturen

Produktion

  

Defne Şahin Group
Jazz, Pop sowie orientalische Klänge

Defne Şahin: vocals/composition
Markus Büchel: piano/keyboards
Simon Quinn: bass
Konrad Ullrich, drums

„Leben wie ein Baum, einzeln und frei,
und brüderlich wie ein Wald.
Das ist unsere Sehnsucht.“
(Nâzım Hikmet)

Es ist als wollte Defne Şahins Musik die Texte Nâzım Hikmets in Szene setzen, seine Worte unterstreichen, manchmal sogar färben. Für ihr Debüt-Projekt vertonte sie Gedichte des großen türkischen Dichters.
Besonders sein Freiheitsgedanke und die starke Naturverbundenheit der Texte faszinieren die Berliner Sängerin türkischer Herkunft, die am Jazz-Institut Berlin bei Judy Niemack und David Friedman studierte.
Beeinflusst von Jazz, Pop sowie orientalischen Klängen und Rhythmen kreieren ihre Kompositionen eine ganz eigenwillige Klangwelt, die Hikmets Lyrik unterstützt.

Mit ihrer international besetzten Band (Türkei, Spanien, USA, Deutschland) erhielt sie im Jahr 2010 den Studiopreis des Berliner Senats für Welt- und Popmusik.

So frei wie die Texte von Nâzım Hikmet, ist auch das Album „Yaşamak“ (zu Deutsch „Leben“) immer auf der klanglichen Suche nach dem Weiten, eine Synthese aus den türkischen Wurzeln der jungen Sängerin und dem Jazz schaffend.

www.myspace.com/defnesahingroup