April 2011

 

MIGRATION MUSIC

Freitag 08.04.2011 21:00 | Club

Eintritt: 7 € / 5 €

Veranstalter/-in: Werkstatt der Kulturen
Kurator/-in: Jonas B. Hammond

Produktion

 

DETROIT Gary Wiggins Group
Songs from the era of the Black Freedom Movement

Gary Wiggins (sax), Daryl Taylor (bass) Helmut Brugge (key), J.C. Dook (guit), Eddie Dejean (drums) feat. Dorrey Lyles (voc)

Gary Wiggins, geboren und aufgewachsen in Detroit/Michigan, kann auf eine lange und erfolgreiche Musikkarriere zurückblicken. Seit über 40 Jahren bereist der Saxophonist den Globus und erfreut sein Publikum durch seine ganz persönliche Note. In den 1980er Jahren verbrachte er ein Jahr in der Chicagoer Blues-Szene, wo er gemeinsam mit Lefty Dizz, Sunnyland Slim, Johnny Littlejohn, Sugar Blue, Robert Covington und Christian Rannenberg, mit dem er das International Blues Duo (IBD) gründete, auftrat. Zusätzlich war er aktives Mitglied der Kingston Mines, der Gruppe B.L.U.E.S. und bei The Playboy Club (headquaters). Seit seinem Umzug nach Europa tourte er u.a. mit Arnett Cobb, dem späteren Screaming Jay Hawkins, dem späteren Johnny Copeland, Big Jay McNeely, Angela Brown, Jeanne Carroll, Johnny Heartsman, um nur einige zu nennen. Mit dem International Blues Duo produzierte und veröffentlichte er drei Alben, machte Aufnahmen mit Johnny Heartsman, Bobby McFerrin, Angela Brown, Eb Davis, Klaus Lage, Roy Gaines, darunter eine Live-Aufnahme mit Big Jay McNeely sowie drei CDs mit der Detroit Gary Wiggins Group. 2001 gewann er den Berlin Jazz und Blues Award.