Juni 2011

 

Perception

Sonntag 05.06.2011 21:00 | Saal

Eintritt: 9 € / 6 €

Veranstalter/-in: Werkstatt der Kulturen/ Grupo Oito - Ricardo de Paula

Kooperation

Performance für sieben Tänzer

Wie wird die moderne Gesellschaft durch und im Tanz erfahren? Diese Frage versucht das Tanzperformance-Kollektiv Oito unter Leitung von Ricardo de Paula seit 2006 künstlerisch aufzuwerfen und zu verarbeiten.

Perception ist ein performativer Gang über die Grenzen zwischen Kunst und Leben, eine Verflechtung von Geschichte und Fiktion – das Heilige und das Profane zugleich.

Perception ist eine politische Performance, die scheinbare Wahrheiten und Normalitätskonzepte kritisch und durch das Medium des Körpers hinterfragt. Denn Abweichung von hegemonialen und konstruierten Normvorstellungen, Rassismus und Entwertung des scheinbar Anderen veräußern sich nicht zuletzt durch und über die Körperlichkeit.

Die 60minütige Performance richtet sich gegen jegliche Form von Diskriminierung und setzt sich für den Respekt gegenüber Freiheit und Menschenrechten ein.
Perception ist ein Gedicht der Körper, bei dem Materie, Wahrheiten und emotionale Wertbesetzungen dialektisch aufgelöst werden.

Ricardo de Paula wirkte an zahlreichen Forschungsprojekten mit Artisten und Tanzgruppen (z.B. DV8 Physical Theatre, Sasha Waltz, Felix Ruckert, Christopher Winkler und Constanza Macras) mit und entwickelte den „Get Physical Process“. Auf seiner Suche nach einer neuen Körperlichkeit im Tanz verbindet der Performer klassische Elemente des Capoeira mit zeitgenössischem Tanz.

Künstlerische Leitung: Ricardo de Paula, Assistenzleitung: Zula Lemes, Kostümbildner: Grupo Oito, Lichtdesignerin: Irene Selka, PerformerInnen: Carmen Regner, Laura Alonso, Elisa Vasquez, Mélanie Pruvost, Natalie Riedelsheimer, Zé de Paiva

 
Facebook Twitter Youtube Creole Karneval der Kulturen 1884
 
15.08.
2019
Gnaoua Festival Berlin No2
02.02.
2019
Der Weg zu einem afrikanischen Denkmal
24.01.
2019
British Council Literature Seminar
05.12.
2018
Festival: 3. Shtetl Neukölln
28.11.
2018
World Jazz Revue - 2. Edition
27.11.
2018
2nd TransFormations Trans* Film Festival
09.11.
2018
3. creole Musikfilmfest
25.10.
2018
Najat Abdulhaq zu Gast bei Beyond Spring
27.09.
2018
ARAB SONG JAM: Hommage an Rachid Taha
09.09.
2018
Gewinner der 1. creole Global stehen fest!
07.09.
2018
Premiere: 1. creole Global
16.08.
2018
Gnawa Festival Berlin
06.07.
2018
Foreign Rhythms To Kurdistan and back
04.07.
2018
Gewalt in den Lagern
03.07.
2018
Filmscreening: HUNGER
29.06.
2018
Diskussion: Umbenennung Wissmannstraße
27.06.
2018
My Feminism is Intersectional
22.06.
2018
Autorengruppe MischMash
20.06.
2018
World Refugee Day 2018
14.06.
2018
Bloggerin Rasha Hilwi zu Gast
09.06.
2018
Kinderbuch Festival der Vielfalt
06.06.
2018
Vortrag: Prof. Dr. Kim Jin-Hyang
23.05.
2018
Replicating Atonement
17.05.
2018
Weibliche Subjektivität und Revolution
08.05.
2018
Filmworkshops für Geflüchtete
04.05.
2018
Unschlagbar! 3. GLOBAL DRUMS FESTIVAL
02.05.
2018
Lesung: Der Fürst von Emigión
30.04.
2018
Kick-off: ORIGINAL MUSIC
29.04.
2018
International Jazz Day
29.04.
2018
Kick-off HOMAGE SESSION
28.04.
2018
Kick-off: WORLD JAZZ CLUB
21.04.
2018
Special Guest: Dirk Engelhardt (Sax)
21.04.
2018
Kooperation: Tanzfest
19.04.
2018
Fim&Diskussion: Pressefreiheit in Ägypten
04.04.
2018
Musikfestival: KIM Fest
17.03.
2018
Podium: Ban Racial Profiling
17.03.
2018
Roma meets Black meets Sinti
15.03.
2018
Zu Gast: Filmemacher Fadi Yeni Turk
08.03.
2018
Migrating the Feminine
25.02.
2018
The String Archestra
24.02.
2018
Hans Eichler: Verbotenes Land
23.02.
2018
W.E.B. Du Bois in Deutschland
22.02.
2018
„Schimpft uns nicht Z***r“
17.02.
2018
Benefiz für Oury Jalloh
13.02.
2018
Mardi Gras Black Indians
08.02.
2018
Lyrik nubischer Migrationserfahrung
03.02.
2018
NSU-Komplex auflösen
02.02.
2018
BLACK MUSIC RENAISSANCE 4
02.02.
2018
Filmscreening Black Cuba III
01.02.
2018
BLACK HISTORY MONTH 2018
25.01.
2018
British Council Literature Seminar
20.01.
2018
Arab Song Jam goes Maghreb
13.01.
2018
THE SOUND ROUTES BAND