August 2011

 

MigrationMusic

Freitag 05.08.2011 21:00 | Club

Eintritt: 7 € / 5 €

Veranstalter/-in: Werkstatt der Kulturen
Kurator/-in: Jonas B. Hammond

Produktion

  

NaKaDi
Afro-Beat / Akustisch / Jazz

Nakadi: Dieses Quartett um den aus Mali stammenden Griot Djelifily Sako erzählt Geschichten. Griots sind die Bewahrer der Vergangenheit ihres Volkes, ihrer oralen Literatur und ihrer Musik. Sie singen Balladen, erzählen Märchen und unterhalten. Und so erzählen auch die vier Musiker von Nakadi ihre Geschichten in den Sprachen Haussa und Bambara sowie in der Sprache der Musik, mittels ihrer Instrumente. Djelifily Sako singt und spielt die Kora, die 21-seitige Stegharfe, eines der interessantesten Instrumente des afrikanischen Raumes. Sako, inzwischen selbst ein Meister, war Schüler des bedeutenden Korameisters Sidiki Diabate. Begleitet wird er von Paul Schwingenschlögl (Österreich) an der Trompete, Ibrahim „Baba Dango“ Alhado (Ghana) auf der Talkin' Drum und als Sänger sowie Heiko Grumpelt (Deutschland) am Kontrabass. Die vier Musiker spielen nicht nur die Musik Afrikas sondern verbinden diese mit ihren persönlichen musikalischen Wurzeln wie Jazz, Reggae, Blues, Hip-Hop und Latin zu einem ganz eigenen und unverwechselbaren Klang. Der Sound von Nakadi ist mal meditativ und im nächsten Stück mitreißend und tanzbar. Eine Band, die es mühelos schafft, musikalische und kulturelle Gegensätze zu vereinen und im gemeinsamen Spiel ihre eigene Geschichte zu erzählen.

Besetzung:
Fily Sako (Kora & Gesang)
Paul Schwingenschloegl (Trompete)
Ibrahim Baba Dango (Gesang & Talkin'Drum)
Heiko Grumpelt (Kontrabass)

Foto: Marco Floris

Die Nächte des Ramadan sind