September 2011

 

MIGRATION MUSIC

Freitag 30.09.2011 21:00 | Club

Eintritt: 7 € / 5 €

Veranstalter/-in: Werkstatt der Kulturen
Kurator/-in: Jonas B. Hammond

Produktion

   Natalie Dieah Quintett

Die Kunst des Komponierens und die Freude an der Kreativität brachte die
irisch-nigerianische Sängerin Natalie Dieah mit dem international bekannten
Trompeter, Komponisten und Arrangeur Tobias Netta zusammen. Natalie Dieah
beschreibt in ihren Liedern die Freude und den Schmerz tifer Emotionen. Ihre
aus dem Leben gegriffenen Texte, die ausgefeilten Melodien, eingekleidet in
ein modernes harmonisches Klanggewand und mit teilweise ungewöhnlichen
rhytmischen Strukturen unterlegt, ergeben eine perfekte Mischung und öffnen
dem Zuhörer die Tür zum „new jazz feeling“.
Mit ihrem neuen Quintett präsentiert Natalie Dieah einige ihrer neuesten
Lieder, komponiert und geschrieben zusammen mit dem Schweizer Schlagzeuger
Peter Horisberger im Geiste des „new jazz feeling“.
Presse
„Virtuos jongliert sie mit Intervallen und Modulationen.“
(Jazzpodium)
„Ihre Stimme ist warm, ihr Timbre voller Samt. Und wenn Natalie Dieah singt,
dann knistert nicht nur die Luft. Die Sängerin mit der Gänsehaut-Stimme jagt
einem wohlige Schauer über den Rücken.“
(NZ)
„… vorgetragen von einer samtig warmen Stimme, musikalisches Tauwetter, das
ans Herz geht und Frühlingsgefühle wachruft.!
(Onlineportal Stimme) .
„Die Frau hat was. Definitiv. Es ist nicht einfach nur ihre Stimme, die
fasziniert, in die man sich als Zuhörer so wunderbar hinein fallen und sich
von ihr umschmeicheln lassen kann, es ist auch diese ganz besondere
Ausstrahlung auf und hinter der Bühne, diese wundervolle Mischung aus
würdevoller, sehr bestimmter Präsenz und Lockerheit. Natalie Dieah, so wird
einem schnell klar, hat das Zeug zur Jazz-Diva, ohne sich dabei freilich
auch nur die Spur wie eine solche zu benehmen.“ (Mittelbayerische Zeitung)

Thomas Hobzek - Schlagzeug | Special Guest - Nina Maeda - Tanz | Jujiro Maegawa - Tanz, Gesang