Oktober 2011

 

WORLD WIDE CINEMA

Donnerstag 06.10.2011 19:00 | Saal

Eintritt: Frei

Veranstalter/-in: Werkstatt der Kulturen
Kurator/-in: Jeanette Gaussi

Produktion

 

ASIAN CINEMA

Chen Mo he Meiting
Spielfilm, China / Deutschland 2002
Fassung: OmU, Länge: 78 min.
Regie: Liu Hao

Chen Mo, früh verwaist und von seinem älteren Bruder aufgezogen, kommt
vom Land in die Stadt, um hier das Geld für die Augenoperation seines
Bruders zu verdienen. Der einzige Job, den er finden kann, ist der
eines illegalen Blumenverkäufers. Zur gleichen Zeit verlässt Meiting
das Haus ihres Onkels, der sie schlecht behandelt. Der Zufall lässt
die beiden aufeinandertreffen, als Chen Mo auf der Flucht vor der
Polizei Meiting seine geklauten Blumen in die Hand drückt. In nüchtern
grauen Bildern zeigt der Film die Einsamkeit in Chinas Großstädten.
Vorherrschende Themen sind soziale Probleme wie Obdachlosigkeit,
Drogen, Prostitution, Arbeitslosigkeit und die Folgen der
Urbanisierung Chinas.

Die Reihe WorldWideCinema wird gefördert aus Mitteln des BMZ, des Evangelischen Entwicklungsdienstes und des Katholischen Fonds.