Februar 2012

 

WORLD WIDE CINEMA

Donnerstag 23.02.2012 19:00 | Saal

Eintritt: 5 € / 3 €

Veranstalter/-in: Werkstatt der Kulturen

Produktion

MADE IN EUROPE

DIE GESCHICHTE DER AUMA OBAMA
Dokumentarfilm, Deutschland 2011, 79 Min. (Original m. U.)
Regie: Branwen Okpako

Sie ist die Schwester des ersten schwarzen Präsidenten der USA, doch Auma Obama führt selbst ein bewegtes Leben. Der Film erzählt die Familiengeschichte der Obamas. Aumas Großvater lebte noch im Kolonialismus und ihr Vater kämpfte für die Unabhängigkeit Kenias. Barack Obama, ihren Bruder, lernt sie erst spät kennen. Doch Auma setzt sich auch selbst politisch ein und bezieht Stellung in Fragen zur Entwicklungshilfe und Globalisierung. Sie studiert in Deutschland, geht später in Berlin zur Filmhochschule und gründet in England eine Familie. Doch bald schon zieht es die Kosmopolitin nach Kenia zurück...

In Anwesendheit der Regisseurin und anschließendem Gespräch.