Februar 2012

 

GÖTTERSPEISEN

Samstag 11.02.2012 14:00-18:00 | Seminarraum 1

Eintritt: 30 €

Veranstalter/-in: Werkstatt der Kulturen

Vermietung

Rituelle Tänze, Speisen und Gesänge für die Orixás aus dem Candomblé mit Murah Soares

Die Verbindung zwischen den Menschen und dem Göttlichen wird im
Candomblé auf verschiedene Weisen hergestellt. Wichtige Wege der
Anrufung sind Rhythmus, Tanz, Gesang und rituelle Speisen. In diesem Workshop gewinnen die Teilnehmenden faszinierende Einblicke in die Welt der Orixás, sie lernen ihre Tänze und Gesänge kennen – und bereiten ihnen gemeinsam ein heiliges Mahl.

Diese uralten Techniken führen zu einer Kommunikation zwischen
Gott und Mensch - man »tanzt mit den Göttern«.

Der Babalorixá (Candomblé-Priester) Murah Soares ist professioneller
Tänzer und wuchs im Candomblé-Tempel seiner Großmutter in
Salvador/Brasilien auf, wo er zum Babalorixá (höchste Initiationsstufe
und Tempelvorsteher) geweiht wurde. Er leitet mit dem »Ilê Obá
Silekê« in Berlin seit 2007 den ersten Candomblé-Tempel Deutschlands, in dem auch regelmäßig öffentliche Rituale und Candomblé-Workshops stattfinden.

Voranmeldungen bitte bis Montag, den 6. Februar 2012, unter
info@werkstatt-der-kulturen.de oder 030 609 77 00

Weitere Infos unter www.candomble-berlin.de