Juni 2012

 

HUMAN FRAMES FESTIVAL

Mittwoch 13.06.2012 19:15 | Seminarraum 1

Eintritt: frei

Veranstalter/-in: Werkstatt der Kulturen/ Human Frames

Kooperation

  

Vortrag, 19:15-19:45 Uhr (45 min.)

Die Isolation des Kabels besteht aus einer Art Gummi – Flexibilität erlaubt Berührung und schützenden Abstand zugleich. Alles ist in Bewegung, getrennt zusammen, ebenfalls am Wochenende und nicht nur von b nach h. Tage ohne Wind führen zu Desorientierung. Ein Leben auf einer Insel kann ein Alptraum sein oder Erleuchtung bedeuten. Warum leben wir in Verhältnissen aus Behältnissen, die ohne Titel sind? Sollten wir Nouba und die Schlittenhunde fragen? Ohne Geräuschlosigkeit versucht Tina Lange eine Annäherung an den erzwungenen Seelenzustand der Isolation mit Fokus auf die Performativität der einzelnen filmischen Beiträge.

Tina Lange promoviert an der FU Berlin zu zeitgenössischer Performance-Kunst. Sie kuratiert und dokumentiert Performances, Filmprogramme und verwandte Projekte. Außerdem leitet sie den Kunstraum Grüntaler9 in Wedding und das Festival Asian Hot Shots Berlin.

Seminarraum 1, Eintritt frei