Juni 2012

 

HUMAN FRAMES FESTIVAL

Sonntag 17.06.2012 19:00 | Foyer

Eintritt: frei

Veranstalter/-in: Werkstatt der Kulturen
Kurator/-in: Masayo Kajimura

Kooperation

  

“A-UN - Breath”
von Romain Kronenberg (Musik) und Maiko Date (Tanz)

“A-un” ist der erste und letzte Laut im japanischen Alphabet und repräsentiert symbolisch Anfang und Ende aller Dinge. Der Ausdruck “A-un-Atmung” bezeichnet ausserdem die nonverbale Kommunikation. In dieser Performance wird ein Rhythmus mit Tanz auf der einen und Musik auf der anderen Seite erzeugt. Vorab aufgenommene Töne und Live-Klänge treffen auf den Körper und die Atmung der Tänzerin. So ensteht eine einzigartige Kommunikation zwischen Klang und Körper, die in einer Reihe von Bewegungen resultieren, die auf unvorhersehbare Weise miteinander pulsieren. Als Teil von HUMAN FRAMES erzählt die Performance von der Impermanenz des Seins.


Maiko Date (Tanz, Choreographie / Japan)

Maiko Date ist Tänzerin und Choreographin. 2003-2011 war sie Mitglied des Tokyoter Tanzensemble Mademoiselle Cinema. Daneben stellte sie eigene Solo- und Duostücke vor und arbeitete mit anderen Genres wie Videokunst. 2010 gründete sie ihr eigenes Ensemble Japonens. Seit 2012 in Berlin tätig.

Romain Kronenberg (Musik, Ton / Frankreich)

Romain Kronenberg begann seine Karriere als Komponist von elektro-akustischer Musik. Seine Arbeiten im Bereich Sound und Video zeichnen sich durch einen hypnotischen und melancholischen Stil aus. Immer wieder arbeitet Kronenberg mit anderen Künstlern (Choreographen, Regisseure, Bildende Künstler) zusammen.
http://kronenberg.fr/