August 2012

 

WORLD WIDE CINEMA

Donnerstag 30.08.2012 19:00 Uhr | Saal

Eintritt: 3 € / Eintritt frei mit Berlinpass

Veranstalter/-in: Werkstatt der Kulturen
Kurator/-in: Fátima Lacerda

Produktion

  

PERSPECTIVA AMÉRICA LATINA

Lixo Extraordinário (Waste Land)

Dokumentarfilm, Brasilien 2009, 99 Min., Regie: Lucy Walker, João Jardim und Karen Harley

Catadores nennen sie sich, die selbstständigen Recyclingspezialisten, die auf der Müllkippe Jardim Gramacho in Rio de Janeiro
 praktische Mülltrennung betreiben. Dabei sammelt jeder von ihnen nur einen bestimmten Stoff: PVC oder Polycarbonat, Glas 
oder Pappreste, Alu oder Schwermetall. So arbeiten Tausende für sich und doch auch gemeinsam.
 Treffpunkte sind Irmas Imbissstand und die Waage des Zwischenhändlers, der die kargen Preise bestimmt. Drumherum hat die 
Gewerkschaft der Müllsammler für eine Klinik und einen Kindergarten gesorgt. So leben sie zwar am Existenzminimum, aber doch einigermaßen
selbstbestimmt.

Der Bildhauer und Fotograf Vik Muniz wurde 1961 in São Paulo als Kind armer Leute geboren. Heute lebt er in New York, 
seine Arbeiten sind in Galerien in aller Welt zu sehen.
 Muniz will hier die Porträtierten aber auch zu Mitproduzenten machen. Dies bringt ihn auf die Müllkippe und zu den Catadores,
mit denen er Klassiker europäischer Malerei aus Abfall nachlegt. In einer Lagerhalle werden die riesigen Müllcollagen aus der Höhe fotografiert,
 bevor die Fotos zur Auktion wandern. 
Nach langwierigen Diskussionen und mehrere Terminverschiebungen wurde die größte Mülldeponie Lateinamerikas vergangenen Juni geschlossen.


Der Film hat zahlreiche Preise auf verschiedenen renommierten Film-Festivals gewonnen, unter anderem den Publikumspreis bester Dokumentarfilm der BERLINALE 2010 sowie eine Nomierung für den OSCAR 2011 für den Besten Dokumentarfilm.

Executive Producer: Fernando Meirelles (City of God), Musik: Moby

Mit freundlicher Unterstützung des Filmverleihs Downtown Filmes, Rio de Janeiro.