August 2012

 

WORLD WIDE CINEMA

Donnerstag 23.08.2012 19:00 Uhr | Saal

Eintritt: 3 € / Eintritt frei mit Berlinpass

Veranstalter/-in: Werkstatt der Kulturen
Kurator/-in: Masayo Kajimura

Produktion

  

BEIT SHA’AR (NOMAD’S HOME)

Dokumentarfilm, R: Iman Kamel, Deutschland/Ägypten/Kuwait/Vereinigte Arabische Emirate, 2010, 61 min., Englisch/Arabisch mit engl. UT

BEIT SHA'AR (Nomad’s Home) ist ein cinematografisches Treffen zwischen zwei arabischen Frauen: Iman Kamel, eine ägyptische Fimemacherin, die in der Metropole Berlin lebt, und Selema Gabaly, eine beduinische Unternehmerin, die ein Handwerksprojekt in der Sinai-Wüste leitet. In dem visuell beeindruckenden, poetischen Film entfaltet sich ein intimer Dialog zwischen den beiden Frauen.

Iman lebt ein unabhängiges, großstädtisches Leben in Europa und fühlt sich mittlerweile in ihrem Heimatland fremd. Selema lebt in einer abgelegenen Gebirgsregion auf der Sinai-Halbinsel, wo Wasser nur schwer zugänglich ist, und der Lebenstil von den patriarchischen Traditionen und der Militärpräsenz geprägt ist.

Als Iman in die inneren Kreise der Beduinenfrauen eingeladen wird, entdeckt sie, dass ihre gegensätzlichen Lebenssituationen viel stärker verbunden sind, als es scheint und dass sie etwas Grundlegendes gemeinsam haben: die Leidenschaft, eine Nomadin zu sein.

http://www.nomadshome.net/

Die Filmemacherin Iman Kamel wird als Gesprächsgast anwesend sein.