Mai 2013

 

Imitations of Life

Donnerstag 02.05.2013 19:00 Uhr | Saal

Eintritt: Frei

Veranstalter/-in: Werkstatt der Kulturen
Kurator/-in: Branwen Okpako

Produktion

 

 

 

Borderline (1930)

Originalversion mit Dt. UT

+ English version below +

Wir beginnen die Filmreihe mit einem ausgewöhnlichen Film aus dem Jahre 1930. Lange Zeit galt der Film als verschollen, bis er 1985 in einem Schweizer Filmarchiv entdeckt wurde. Er zeigt den berühmten afroamerikanischen Schauspieler, Folksänger und Menschenrechtler Paul Robeson und seine Ehefrau Eslanda Robeson.

In einer Schweizer Kleinstadt sorgt eine Affäre zwischen dem verheirateten Thorne (Gavin Arthur) und der schwarzen Adah (Eslanda Robeson) für Aufregung. Während Adah versucht, sich mit ihrem früheren schwarzen Geliebten Pete (Paul Robeson) zu versöhnen, kann Thornes Frau Astrid (H.D.) den Gedanken an die Affäre ihres Mannes nicht länger ertragen und greift ihn mit einem Messer an. Kurz darauf stirbt sie auf mysteriöse Weise. Der Verdacht fällt auf Thorne, doch man kann ihm nichts nachweisen. Um die Sache endgültig zu beenden, fordert der Bürgermeister Pete auf, die Stadt zu verlassen.

English version:

We start with a British silent film era production portraying experiences of an African-American couple emigrating to a small border town in Switzerland in 1930. "Borderline" directed by Kenneth MacPherson is an experimental film with a loose narrative treating the subjects of love, sex and society.

 

 

The Guildes Six Bits (2001)

Film in Originalversion o. UT

* English version below *

Basierend auf der 1933 erschienenen Kurzgeschichte der afroamerikanischen Schriftstellerin Zora Neale Hurston, zeigt der Kurzfilm die Geschichte eines glücklichen Paares, dessen Leben durch den überraschenden Auftritt eines sogenannten "Hustlers", der die Frau mit dem Versprechen von Gold verführt, aus den Fugen gerät.

English version:

The Gilded Six-Bits: The short story by Zora Neale Hurston was coincidentally published the year the United States went off the gold standard and Franklin D. Roosevelt asked loyal Americans to exchange their gold for silver and paper money. This type of money had significance in the story in which it personifies the character, Otis D. Slemmons as having gold money and symbolizes him being known as a counterfeit