September 2013

 

World Wide Cinema

Donnerstag 05.09.2013 19:00 | Saal

Eintritt: frei

Veranstalter/-in: Werkstatt der Kulturen
Kurator/-in: Fátima Lacerda

Produktion

Pequeñas Voces (Little Voices)


Perspektivwechsel: Durch Kinderaugen schaut der Animationsfilm “Little Voices” auf den seit 40 Jahren anhaltenden bewaffneten Konflikt in Kolumbien, der bereits mehr als 200.000 Menschenopfer forderte.

Trailer | Rezension (english / español / deutsch)

 


Die aufwändige Produktion des Films nahm sieben Jahre in Anspruch. Die Regisseure nutzen als Zeichnungen von jungen Menschen aus Bogotá und aus den benachbarten Regionen Cazuca Heights, Ciudad Bolivar und Soacha. Eingang in den Film fanden auch Original-Interviews mit Kindern, denen der Film damit eine Stimme gibt und Gehör verschafft. So gelang es dem Filmteam, ein einzigartiges und berührendes Portrait aus Kinderperspektive über den bewaffneten Konflikt in ihrer Heimat zu zeichnen und diesen Perspektiven auf der Leinwand einen Raum zu geben, der von den jungen Protagonist_innen durch eigene Augen, Worte und Kunstwerke mitgestaltet wurde.

„Pequeñas Voces“ war der erste kolumbianische Animationsfilm, der bei der Viennale – dem Internationalen Filmfestival Wien – in der Kategorie “Lion of the Future” nominiert wurde, und zeigt die wachsende Dynamik des kolumbianischen Kinos, das zunehmend international Anerkennung findet.

Kolumbien, 2010, 75 min

Spanisch mit englischen Untertiteln

Regie: Jairo Eduardo Carrillo, Oscar Andrade

3D Animation: Ricardo Garcia, Jimmy Medina, Camilo Gutiérrez, Andrés Romero
Animation der Charaktere: Manuel D'Macedo, David Correa
Schnitt: Juan Felipe Orosco

Der Film wird gezeigt in der Reihe Perspectiva America Latina und ist Teil des WdK-Programms World Wide Cinema. Alle Filme im Kino-Spielplan und auf der Facebook-Fanpage.