Oktober 2013

 

World Wide Cinema

Donnerstag 10.10.2013 19:00 | Saal

Eintritt: frei

Veranstalter/-in: Werkstatt der Kulturen
Kurator/-in: J. Enoka Ayemba

Produktion Flyer



Black Survivors of the Holocaust

Regie: David Okuefuna
GB | 1997 | OF/Engl | 60 min 

Die Dokumentation zeigt die wenig beachtete Geschichte von 20.000 Schwarzen und Menschen of Colour, die zur Zeit des Nationalsozialismus in Deutschland lebten.

Mit bisher ungesehenen europäischen und amerikanischen Filmaufnahmen erzählt der Film die brutale Geschichte von Sterilisation, medizinischen Experimenten, Folter und Vernichtung in den Konzentrationslagern.

Das Schicksal Schwarzer Opfer während des Holocausts wurde von den folgenden Regierungen Deutschlands nicht anerkannt und Ansprüche auf Wiedergutmachung seitens der Verwandten wurden abgelehnt. Dieser Film bietet den verbliebenen Überlebenden endlich die Möglichkeit, ihre Geschichte zu erzählen.

 

 

 

Und wir waren Deutsche
Vom Überleben des Hans-Jürgen Massaquoi und Ralph Giordano

BRD 1999, 35 min
Regie: John A. Kantara

Der Film “Und wir waren Deutsche” dokumentiert eine Begegnung von Hans-Jürgen Massaquoi und Ralph Giordano, zwei alte Schulfreunde, die den Zweiten Weltkrieg und den Holocaust in Hamburg überlebten und die sich mehr als 50 Jahre später an den Stätten ihrer Jugend in Hamburg wiederfinden.

Massaquoi war nach seinem Studium viele Jahre Chefredakteur der afroamerikanischen Zeitschrift Ebony. Massaquoi ist in Deutschland durch seine Autobiographie bekannt geworden.

Der Film wird gezeigt in der Reihe Schwarze Menschen und das Nazi-Regime und ist Teil des WdK-Programms World Wide Cinema. Alle Filme im Spielplan und auf der Facebook-Fanpage.