April 2015

 

Kings of the Orient

Samstag 18.04.2015 19:00 | Columbiahalle Berlin

Eintritt: Gallery: 58,55 € | Stehplatz: 37,00 €

Veranstalter/-in: Werkstatt der Kulturen/ Streetlife International

Kooperation

 

Programm

Tamer Hosny Abbas Farghaly ist ein ägyptischer Sänger, Schauspieler, Komponist, Director, Songwriter und Entertainer. Er startete seine Solo Karriere mit seinem ersten von 9 Alben im Jahr 2004. Tamer ist von Beginn an ein sehr erfolgreicher Künstler und arbeitete mit internationalen Acts wie Snoop Dogg, Shaggy oder Akon. 2015 startet seine Deutschland Tour mit der exklusiven Show am 18.04.2015 in der C-Halle Berlin.

Shabab feat. Nasser Kilada
2001 gründeten Diab Nasser und Paul Griesbach die Band Shabab feat. Nasser Kilada. Shabab bestehend aus 9-12 internationalen Künstlern verschiedener Herkunft. Der einzigartige Sound der Band beeinhaltet aber auch die individuellen Sounds der einzelnen Bandmitglieder. Shabab verknüpft verschiedene Ideen und Styles von Musik aus unterschiedlichen Teilen, Traditionen der Welt und kreiert dadurch einen unvergleichlichen Klang.

Tanoura Dance by Ayman Etlah
Ayman Etlah stammt aus Kairo und wurde dort an der Schule von Mahmoud Reda in ägyptischer Folklore ausgebildet. Später ging er dann nach Hurghada, wo er viele Jahre als Tänzer und Choreograph mit seiner eigenen Folkloregruppe tätig war. Seit 2010 lebt Ayman nun in Deutschland, wo er sich vor allem durch seine spektakulären Tanoura-Darbietungen einen Namen gemacht hat. Tanoura Tanz ist ein faszinierender Drehtanz aus Ägypten. Die Tanoura, der traditionelle, weite und schwere Rock hilft ähnlich einem Kreisel beim Zentrieren und unterstützt die Tänzer dabei das Drehgefühl zu verstärken. In farbenfrohen, aufwendigen Kostümen bietet Ahmed Fekry seine ausdrucksstarke Show. Ahmed ist international arbeitender Tänzer und Tanzlehrer aus Ägypten, mit Ausbildung am staatlichen Ballon Theater in Kairo in orientalischem und klassischem Tanz.

RAKAS Oriental Dance Project
Orientalischer Tanz ist eine spezielle Ausdrucksform für Frauen. Er ist vermutlich einer der ältesten Tänze der Welt mit Ursprung in Afrika. Vorboten dieses Tanzes finden sich auf ägyptischen Wandmalereien 1400 v. Ch.. Er verbreitete sich als tief im Alltagsleben verwurzelte Kunstform im gesamten arabischen Raum. Bis in die Gegenwart hat sich der orientalische Tanz zu einer grazilen, ausdrucksstarken Kunstform entwickelt, die sich auch bei uns wachsender Beliebtheit erfreut.