Mai 2015

 
 

Rassismus im Gerichtssaal

Mittwoch 20.05.2015 19:00 | Saal

Eintritt: frei

Veranstalter/-in: Werkstatt der Kulturen/ ReachOut e.V. / KOP

Kooperation

Mit der Veranstaltungsreihe „Rassismus im Gerichtssaal“ soll ein Raum eröffnet werden, um den alltäglichen Rassismus in der Justiz zu thematisieren und kritisieren. In der BRD wird zunehmend über Rassismus als ein Phänomen diskutiert, das alle gesellschaftlichen Ebenen betrifft. Die Justiz bleibt davon jedoch meist ausgenommen.


In Großbritannien wurde durch den Macpherson-Bericht eine öffentliche Debatte über institutionellen Rassismus angestoßen und das Problem auch von offizieller Seite anerkannt. Die Veranstaltung widmet sich daher einem Vergleich des Umgangs mit dem Thema Rassismus in der Justiz zwischen Großbritannien und Deutschland. Daraus sollen Ideen entwickelt werden, wie die Debatte auch in Deutschland mehr in die Öffentlichkeit gerückt, Akteur_innen des Justizsystems sensibilisiert und eine akademische Debatte über das Thema angestoßen werden kann.

Als Referent_innen sind Dr. Tina G. Patel und Cengiz Barskanmaz eingeladen. Tina G. Patel ist Kriminologin, forscht und lehrt in diesem Zusammenhang zum Thema Rassismus. Cengiz Barskanmaz promoviert zum Thema „Recht und Rassismus“.

Dies ist eine Veranstaltung der Prozessbeobachtungsgruppe Rassismus und Justiz. Wir beobachten in Kooperation mit ReachOut (Berliner Beratungsstelle für Opfer rassistischer, rechtsextremer und antisemitischer Gewalt) und KOP (Kampagne für Opfer rassistischer Polizeigewalt) seit knapp einem Jahr regelmäßig Prozesse (i.d.R. in Berlin) unter der Fragestellung, welche Auswirkungen Rassismus auf das Justizsystem in Deutschland hat. Wir möchten mit kritischer Betrachtung und Reflexion ein Bewusstsein über die Nicht-Neutralität der Gerichte schaffen, da die Annahme, Gerichte und Gesetze seien neutral, in unserer Gesellschaft dominiert. Es soll eine Diskussion entstehen, wie ein Umgang mit dem Bewusstsein über die Nicht-Neutralität des gesamten criminal justice systems aussehen kann.

Weitere Termine: 16. September und 9. Dezember

 
Facebook Twitter Youtube Creole Karneval der Kulturen 1884
 
05.12.
2018
Festival: 3. Shtetl Neukölln
27.11.
2018
2nd TransFormations Trans* Film Festival
09.11.
2018
3. creole Musikfilmfest
07.09.
2018
Premiere: 1. creole Global
16.08.
2018
Gnawa Festival Berlin
06.07.
2018
Foreign Rhythms To Kurdistan and back
04.07.
2018
Gewalt in den Lagern
03.07.
2018
Filmscreening: HUNGER
29.06.
2018
Diskussion: Umbenennung Wissmannstraße
27.06.
2018
My Feminism is Intersectional
22.06.
2018
Autorengruppe MischMash
20.06.
2018
World Refugee Day 2018
14.06.
2018
Bloggerin Rasha Hilwi zu Gast
09.06.
2018
Kinderbuch Festival der Vielfalt
06.06.
2018
Vortrag: Prof. Dr. Kim Jin-Hyang
23.05.
2018
Replicating Atonement
17.05.
2018
Weibliche Subjektivität und Revolution
08.05.
2018
Filmworkshops für Geflüchtete
04.05.
2018
Unschlagbar! 3. GLOBAL DRUMS FESTIVAL
02.05.
2018
Lesung: Der Fürst von Emigión
30.04.
2018
Kick-off: ORIGINAL MUSIC
29.04.
2018
International Jazz Day
29.04.
2018
Kick-off HOMAGE SESSION
28.04.
2018
Kick-off: WORLD JAZZ CLUB
21.04.
2018
Special Guest: Dirk Engelhardt (Sax)
21.04.
2018
Kooperation: Tanzfest
19.04.
2018
Fim&Diskussion: Pressefreiheit in Ägypten
04.04.
2018
Musikfestival: KIM Fest
17.03.
2018
Podium: Ban Racial Profiling
17.03.
2018
Roma meets Black meets Sinti
15.03.
2018
Zu Gast: Filmemacher Fadi Yeni Turk
08.03.
2018
Migrating the Feminine
25.02.
2018
The String Archestra
24.02.
2018
Hans Eichler: Verbotenes Land
23.02.
2018
W.E.B. Du Bois in Deutschland
22.02.
2018
„Schimpft uns nicht Z***r“
17.02.
2018
Benefiz für Oury Jalloh
13.02.
2018
Mardi Gras Black Indians
08.02.
2018
Lyrik nubischer Migrationserfahrung
03.02.
2018
NSU-Komplex auflösen
02.02.
2018
BLACK MUSIC RENAISSANCE 4
02.02.
2018
Filmscreening Black Cuba III
01.02.
2018
BLACK HISTORY MONTH 2018
25.01.
2018
British Council Literature Seminar
20.01.
2018
Arab Song Jam goes Maghreb
13.01.
2018
THE SOUND ROUTES BAND