April 2018

 
 

Beyond Spring - Arabische Filmreihe

Donnerstag 19.04.2018 19:30 | Saal

Eintritt: 5,- EUR

Veranstalter/-in: Werkstatt der Kulturen/ EUME (Europe in the Middle East - The Middle East in Europe) / Mayadin al-Tahrir e.V.

Kooperation

 

Pressefreiheit in Ägypten


FILMSCREENING: Tickling Giants - Humor als Waffe
Dokumentarfilm von Sara Taksler, 2016, USA‚ 111 Min., arabisch/engl.; deutsche Fassung
mit freundlicher Genehmigung des Filmverleihs KINOREAL (neuzeitmedia), ro*co films und dem ZDF

Tickling Giants erzählt die Geschichte von Dr. Bassem Youssef, dem "ägyptischen Jon Stewart", der seinen Job als Herzchirurg an den Nagel hängt und sich während der ägyptischen Revolution als politischer Satiriker mit einer eigenen, höchst populären Show etabliert. Der Film zeigt die kreativen und friedlichen Mittel und Wege, die er findet, um die Freiheit der Rede zu bewahren und einen Präsidenten zu bekämpfen, der seine Macht mißbraucht.

Mit der Filmvorführung wollen wir auf den Fall des seit 2013 in Ägypten inhaftierten Fotojournalisten Shawkan aufmerksam machen. Shawkan wurde verhaftet, während er beruflich dokumentierte, wie die Sicherheitskräfte gewaltsam ein Protestcamp stürmten. Seit seiner Verhaftung befindet sich Shawkan in Untersuchungshaft. Er ist in einem Massengerichtsverfahren zusammen mit über 700 anderen Personen angeklagt. Bis heute wurde sein Gerichtsverfahren über 40 Mal vertagt. Shawkan ist schwer krank, leidet an Hepatitis C und erhält keine ausreichende medizinische Versorgung.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit Mayadin al-Tahrir e.V., in Zusammenarbeit mit Amnesty International, Filmverleih KINOREAL (neuzeitmedia), Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF) und Europe in the Middle East-Middle East in Europe/Forum Transregionale Studien.


 

Diskussion

  • Dr. Taher Mokhtar, selbst Arzt von Beruf, errichtete während der Proteste 2011 mehrere Feldkrankenhäuser zur Versorgung verletzter Demonstrierender. 2016 wurde er von ägyptischen Sicherheitskräften festgenommen, weil er im Besitz von Informationsmaterial zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung für Inhaftierte war. In Haft wurde er Zeuge von Misshandlungen und Folter von Häftlingen
  • Lamia Moghnieh (EUME)
  • N.N. (Amnesty International)

Moderation: Aya Ibrahim
Aya Ibrahim ist Reporterin und Video-Journalistin für Deutsche Welle News und die arabischsprache Deutsche Welle. Ihre Arbeit, die einen Schwerpunkt auf Menschen- und Minderheitenrechten hat, führte sie in Ländern wie dem Irak, Ägypten, Mauritanien, Sudan, Lebanon, Jordanien und Qatar. Von 2015 bis 2017 koordinierte Ibrahim die mehrfach ausgezeichnete arabischsprache Talkshow „Shababtalk“.

 

 


 

Arabische Filmreihe Beyond Spring

 

           

 
Im Jahr 2010 haben die ersten Proteste in Tunesien eine Welle von Aufständen im Nahen Osten und in Nordafrika ausgelöst, die als der arabische Frühling bekannt wurden. Die Geschichte der Region geht aber über besagten Frühling hinaus.

Mit einer speziellen Auswahl an Dokumentar- und Spielfilmen, kuratiert von Viola Shafik stellt diese Filmreihe seit 2014 in der WERKSTATT DER KULTUREN Werke aus verschiedenen arabischen Ländern vor.

Ihr Ziel ist es, die sozialen und politischen Verhältnisse in der Region in Augenschein zu nehmen und unser Verständnis von den verschiedenen Aspekten - sei es Klassenverhältnisse, Geschlecht oder Politik - zu verbessern und sich mit Fragen rund um Konfessionalismus, soziale Gerechtigkeit, Geschlechterfragen sowie die Palästina-Frage auseinandersetzen.

Die Aufführungen werden begleitet von Diskussionen und von Expert*innen des EUME (Europe in the Middle East - The Middle East in Europe), einem Forschungsprogramm am Forum Transregionale Studien.

weitere Fime der Reihe

 


 

 

Kuratorin

  

Viola Shafik, Dr. phil., ist freischaffende Filmemacherin, Kuratorin und Filmwissenschaftlerin. Sie veröffentlichte u.a. Arab Cinema: History and Cultural Identity, AUC-Press, Cairo, 1998 und Popular Egyptian Cinema: Gender, Class and Nation, AUC-Press, 2007. Sie lehrte an der American University in Cairo sowie an der Universität Zürich. Sie ist im Auswahlkommitte des Rawi Screenwriters’ Lab und des World Cinema Funds der Berlinale. Sie führte Regie bei mehreren Dokumentarfilmen, u.a. Ali im Paradies/My Name is not Ali (2011) und Arij - Scent of Revolution (2014). Zur Zeit lehrt sie an der Humboldt Universität, Berlin sowie der Ludwig Maximilian Universität, München.

   


 

Eine Veranstaltung in Kooperation mit

Mayadin al Tahrir e.V. und

EUME (Europe in the Middle East - The Middle East in Europe).

 

  

 

 

 

 

 


  


Die WERKSTATT DER KULTUREN wird gefördert von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa.