Mai 2018

 
 

HOMAGE SESSION - Afro Blue

Sonntag 06.05.2018 16:00 | Garten & Foyer

Eintritt: frei

Veranstalter/-in: Werkstatt der Kulturen
Kurator/-in: Fuasi Abdul-Khaliq

Produktion

Little Big Band presents "Afro Blue"

by  Mongo Santamaria

Eine Reihe im Rahmen des Jahres-Fokus WorldJazz@WERKSTATT DER KULTUREN

 

 

HOMAGE SESSION

Unsere mittlerweile fest etablierte Jazz-Jam-Session am Sonntagnachmittag erfährt mit HOMAGE SESSION einen wesentlichen Relaunch!

Die Konzertreihe konzentriert sich in erster Linie auf die zahlreichen Vertreter*innen des WorldJazz - wie Mongo Santamaria, Miriam Makeba, Ella Fitzgerald, Tito Puente, Hugh Masekela,Tina Maria, Django Reinhardt, Jan Garbarek oder Krzysztof Komeda.

In dieser Edition unserer HOMAGE SESSION wird das World-Jazz-Ensemble der WERKSTATT DER KULTUREN die "Little Big Band" das Album „Afro Blue" von Mongo Santamaría spielen.

 

 

 

Mongo Santamaría wuchs in einem Armenviertel auf. Nach anfänglichem Violinunterricht wechselte er zunächst zum Schlagzeug und später zur Conga und anderen Perkussionsinstrumenten. Schon früh verließ er die Schule, um sich in der lokalen Szene Havannas einen Namen zu machen.

1948 spielte er in Mexico bei Perez Prado, mit dem er 1950 nach New York zog, wo er weiterhin mit Größen der ersten Latin-Bigbands Jazz und Salsa spielte, wie z. B. mit Tito Puente Alberto Socarras, Dizzy Gillespie (1954) und später mit den Fania All Stars. 1957 bis 1960 arbeitete er an der Westküste mit Cal Tjader. 1958 nahm er sein Plattendebüt Yambu auf, gefolgt von Mongo (1959).Der von ihm komponierte und auf Mongo enthaltene Jazzstandard „Afro Blue“ wurde unter anderem von John Coltrane interpretiert. Für seine Interpretation von Herbie Hancocks „Watermelon Man“ im Jahr 1963, mit der er Platz 3 der Adult Contemporary- und Platz 10 der Pop-Charts erreichte, wurde er 1998 in die Grammy Hall of Fame aufgenommen.

1977 wurde er für sein Album Dawn mit einem Grammy ausgezeichnet. 1978 gab er in Havanna ein Konzert, bei dem kubanische Musiker mitspielten, und brach auf musikalischem Gebiet das Eis, das politisch zwischen dem kommunistischen Kuba Fidel Castros und den USA herrschte.

1980 spielte er beim Montreux Jazz Festival zusammen mit Dizzy Gillespie und Toots Thielemans. 1982 nahm er im Rahmen des West-Berliner Horizontefestivals (Horizonte Festival der Weltkulturen: Nr.2, 1982) an einem großen Salsa-Konzert in der Berliner Waldbühne teil.

 

  

Ladet eure Freund*innen auf Facebook ein!



 

Homage Sessions

Eine Reihe im Rahmen des Jahresschwerpunkts WorldJazz @ Werkstatt der Kulturen

Unsere mittlerweile fest etablierte Jazz-Jam-Session am Sonntagnachmittag erfährt mit den HOMAGE SESSIONS einen wesentlichen Relaunch!

 

 Die Konzertreihe konzentriert sich in erster Linie auf die zahlreichen Vertreter*innen des WorldJazz - wie Mongo Santamaria, Tina Maria, Tito Puente, Celia Cruz, Hugh Masekela, Django Reinhardt, Ella Fitzgerald, Jan Garbarek oder Krzysztof Komeda. 

  

Insgesamt 34 Termine in 2018 werden jeweils einer großen Persönlichkeit des Jazz gewidmet, deren/dessen Kompositionen und "Signature Songs" vom Ensemble Little Big Band, geleitet von Fuasi Abdul-Khaliq mit jeweils einem ausgewählten special guest vorgetragen werden.

Dies wird ergänzt durch Lecture Passagen zur Biographie und zur musikalischen Bedeutung der jeweils gefeatureten Persönlichkeit. Dem Publikum werden damit im Lauf des Jahres die Geschichte und die großen Aufnahmen des World Jazz nahe gebracht.

Im zweiten Set wird - wie immer - gejammt: die Bühne wird geöffnet für anwesende Musiker*innen; die thematische Festlegung auf Werke der Komponisten/des Komponistin des 1. Sets bleibt bestehen.

Jeden Sonntag 16h bis 20h: bei gutem Wetter im Garten mit südafrikanischem Barbecue; ansonsten im Foyer der WERKSTATT DER KULTUREN mit anderen kulinarischen Highlights.

 


  

Wir bedanken uns für die Forderung des Jahresschwerpunktes WorldJazz @ WERKSTATT DER KULTUREN durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa im Auswahlverfahren der Sonderausschreibung der Spartenoffenen Förderung 2018/2019.