Mai 2018

 
 

Der Fürst von Emigión

Mittwoch 02.05.2018 20:00 | Club

Eintritt: 15,- / 10,- / 7,- EUR

Veranstalter/-in: Werkstatt der Kulturen/ Forum Mare Balticum e.V.

Kooperation

Lyrik auf Schwedisch, Deutsch und Kurmanji mit kurdischer Musik

Der Gedichtzyklus Diwan über den Fürsten von Emgión von Gunnar Ekelöf (1907-68) aus dem Jahr 1965 wurde während einer Reise in Istanbul konzipiert und in Teilen niedergeschrieben.

 

  

Heute wieder von hoher Aktualität als ein Akt der Identifikation mit der Gestalt eines gefolterten kurdischen Fürsten, schildert er das Schicksal eines kurdisch-armenischen Grenzfürsten im Byzantinischen Reich, der nach der Schlacht von Manzikert (Malazgirt) 1071 von den Seldschuken gefangen genommen und geblendet wird, schließlich freikommt und von seiner Tochter zurückgeführt wird in die Heimatgegenden im Hochland von Van.

Ekelöf selbst schrieb in einer Anmerkung zum Fürsten von Emgión: Aus verschiedenen Gründen glaube ich darauf schließen zu können, daß der Fürst von E. armenisch-kurdischer (d.h. nordpersischer) Herkunft war. Kurdische Gesellschaften siedelten in verschiedenen Teilen des Byzantinischen Reiches, vor allem aber in den Gebirgsgegenden um den Van-See, wo sie mit Armenier*innen lebten. Bis auf den heutigen Tag haben sie sich ihr Eigenes erhalten. Zuweilen bezeichnete man sie als Teufelsanbeter, zuweilen als Feueranbeter; sie waren Jesiden.

 

Lesende:

  • Karin Levander, Gunnar Ekelöf-Gesellschaft Stockholm
  • Firat Ceweri, Übersetzer (schwedisch-kurdisch) und Autor aus Järfälla, Stockholm
  • Klaus-Jürgen Liedtke, Übersetzer (schwedisch-deutsch) und Berliner Autor. Auf Deutsch erschien der Diwan über den Fürsten von Emgión als erster von 7 Bänden 1991 im Verlag Kleinheinrich Münster.

 

Musik: Heval Trio

Das Heval Trio besteht aus Musikern, die aus Anatolien und Nahost über ganz unterschiedliche Wege nach Berlin gekommen und sich dort begegnet sind. Hogir Göregen bringt mit seinen schnellen Fingern die rythmische Vielfalt uralter Gesellschaften Anatoliens mit; Mikail Yakut fügt mit seinem virtuosen Spiel die Intensität des Akkordeons hinzu, und Mevan Younes vertieft die Musik des Trios mit seinen Kompositionen. “Heval” heißt auf kurdisch FreundIn/Genoss*in, das sind auch die drei Musiker, die traditionelle Musik aus Osteuropa, Anatolien, Mesopotamien und dem Kaukasus in diesem Sinne interpretieren. So ist ihre Musik nicht nur von ihren Wurzeln geprägt, sondern auch von der improvisierten Musik moderner Zeiten. Deswegen findet man in der Musik vom Heval Trio Inspirationen vom Jazz, Blues und Neuer Musik gleichzeitig.

Eine Veranstaltung gefördert von:

  

 


  


  


Die WERKSTATT DER KULTUREN wird gefördert von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

 

 

 
Facebook Twitter Youtube Creole Karneval der Kulturen 1884
 
05.12.
2018
Festival: 3. Shtetl Neukölln
27.11.
2018
2nd TransFormations Trans* Film Festival
09.11.
2018
3. creole Musikfilmfest
07.09.
2018
Premiere: 1. creole Global
16.08.
2018
Gnawa Festival Berlin
27.06.
2018
My Feminism is Intersectional
22.06.
2018
Autorengruppe MischMash
20.06.
2018
World Refugee Day 2018
14.06.
2018
Bloggerin Rasha Hilwi zu Gast
09.06.
2018
Kinderbuch Festival der Vielfalt
06.06.
2018
Vortrag: Prof. Dr. Kim Jin-Hyang
23.05.
2018
Replicating Atonement
17.05.
2018
Weibliche Subjektivität und Revolution
08.05.
2018
Filmworkshops für Geflüchtete
04.05.
2018
Unschlagbar! 3. GLOBAL DRUMS FESTIVAL
02.05.
2018
Lesung: Der Fürst von Emigión
30.04.
2018
Kick-off: ORIGINAL MUSIC
29.04.
2018
International Jazz Day
29.04.
2018
Kick-off HOMAGE SESSION
28.04.
2018
Kick-off: WORLD JAZZ CLUB
21.04.
2018
Special Guest: Dirk Engelhardt (Sax)
21.04.
2018
Kooperation: Tanzfest
19.04.
2018
Fim&Diskussion: Pressefreiheit in Ägypten
04.04.
2018
Musikfestival: KIM Fest
17.03.
2018
Podium: Ban Racial Profiling
17.03.
2018
Roma meets Black meets Sinti
15.03.
2018
Zu Gast: Filmemacher Fadi Yeni Turk
08.03.
2018
Migrating the Feminine
25.02.
2018
The String Archestra
24.02.
2018
Hans Eichler: Verbotenes Land
23.02.
2018
W.E.B. Du Bois in Deutschland
22.02.
2018
„Schimpft uns nicht Z***r“
17.02.
2018
Benefiz für Oury Jalloh
13.02.
2018
Mardi Gras Black Indians
08.02.
2018
Lyrik nubischer Migrationserfahrung
03.02.
2018
NSU-Komplex auflösen
02.02.
2018
BLACK MUSIC RENAISSANCE 4
02.02.
2018
Filmscreening Black Cuba III
01.02.
2018
BLACK HISTORY MONTH 2018
25.01.
2018
British Council Literature Seminar
20.01.
2018
Arab Song Jam goes Maghreb
13.01.
2018
THE SOUND ROUTES BAND