Juni 2018

 

Performing Arts Festival

Donnerstag 07.06.2018 19:00 | Foyer

Eintritt: frei

Veranstalter/-in: LAFT Berlin

Vermietung

Ensemble of the Senses

Music Performance (Flötenimprovisation live)

Die Wege der Musikerin Roswitha Meyer und der Soundperformerin Cindy Wegner kreuzen sich in ihrem gemeinsamen Projekt: Ensemble of the Senses. Als Ausgangspunkt nehmen sie “Musica Universalis” (von Alex Baranowski), um eine Reise in das Weltall zu Gehör zu bringen, mit Sounds und Guided Imagery.

Eine Gastveranstltung im Rahmen des PERFORMING ARTS FESTIVAL 2018.


  

PERFORMING ARTS FESTIVAL 2018

5.-10. Juni 2018

 

Sechs Tage lang ist das Performing Arts Festival Berlin ein Schaufenster in die lebendige Freie Szene! Mit über 140 Inszenierungen an mehr als 60 Orten in der ganzen Stadt und quer durch alle Genres: von Theater über Performance, Puppen- und Musiktheater, Tanz, Installationen bis zu Neuer Zirkus und Site-Specific. Wagners Siegfried trifft auf Rio Reiser, Weltgeschichte auf Familiendramen, Politisches auf Drahtseilakte, Dadaismus und leise Töne – an großen Häusern, an kleinen Bühnen oder an der Bushaltestelle.

Neben dem Festivalzentrum im aquarium am Kottbusser Tor gibt es noch vier Außenstellen an verschiedenen Hot-Spots der Stadt, im Grenzbereich zu anderen Freien Künsten und zum Berliner Kiez-Leben. Hier gibt es Informationen rund um das Festival und Tickets. Zudem wird jeder Ort von einem künstlerischen Team oder eine*r Künstler*in gestaltet, bespielt und mit Leben gefüllt. Für die Festival-Dependance in der Werkstatt der Kulturen produziert Cindy Wegner eine audio-partizipative Recherche. Sie schafft spannende Impulse von außen, pflegt einen Dialog zwischen Musik, Theater und Forschung, und fokussiert sich auf Improvisation in der Stadt, inspiriert vom Dichter und Literaturtheoretiker Fred Moten und seinem Werk „In the Break“.

INFOPOINT & TICKETS in der Werkstatt der Kulturen: 06./07./08.06. 12-18 Uhr, INFOPOINT außerdem am 10.06. 12-18 Uhr

Programm und weitere Informationen zum Festival: www.performingarts-festival.de


 


  


Die WERKSTATT DER KULTUREN wird gefördert von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa.