Juni 2018

 
 

KIMBUK

Samstag 09.06.2018 10:00 | ganzes Haus

Eintritt: Familienticket 10,- EUR | Soli-Familienticket 20,- EUR | Erwachsenenticket 6,- EUR | Soli-Erwachsenenticket 10,- EUR

Veranstalter/-in: Raul Krauthausen, Kinderwelten e.V., KIMBUK

Vermietung

 

Das vielfältige Kinderbuchfestival

Für Macher*innen, Verlage und Nutzer*innen

Kimbuk - Das vielfältige Kinderbuchfestival ist das erste vielfältige Kinderbuchfestival in Deutschland.
Es findet am Samstag, den 9. Juni 2018 in der Werkstatt Der Kulturen Berlin statt.

In Deutschland existiert eine beachtliche Bandbreite illustrierter Bücher für Kinder. Der Markt ist gigantisch und jedes Jahr erscheinen wunderschöne und thematisch großartige Kinderbücher. Die Bandbreite unserer Gesellschaft aber ist in den seltensten Fällen darin zu finden. Es fehlt Vielfalt. Das Kinderbuch-Festival will diese Thematik in die Öffentlichkeit holen. Dafür sollen die Kinderbuch-Macher*innen und die Zielgruppe miteinander ins Gespräch kommen.

Das Festival richtet sich also an Familien mit Kindern, genauso wie an Erziehungsprofis, aber eben auch Illustrator*innen, Autor*innen und Verlage. Entsprechend wird das Programm organisiert. Das Kinderbuch-Event soll Workshops, Talks und Diskussionen für Eltern, Erziehungsprofis, und Kinderbuchmacher*innen anbieten, in denen über die Problematik aufgeklärt und nach Lösungen gesucht wird. Experten und Betroffene kommen zu Wort und erzählen, wie sie frei von Stereotypen dargestellt werden wollen.

Kinderprogramm: Um gerade Eltern die aktive Teilnahme zu ermöglichen, wird es parallel (mehrsprachige) Lesungen, Aktionen und Workshops für Kinder von 2 bis 12 Jahren rund um vielfältige, inklusive Kinderbücher geben. Eingebunden werden dabei Initiativen, die sich besonders dem Thema Inklusion, Mehrsprachigkeit, Flucht & Migration verschrieben haben.

Das Ziel: Die Veranstaltung mit all ihren verschiedenen Elementen ist so konzipiert, dass sie mehrsprachiges, inklusives und fröhliches Erleben von Vielfalt ermöglicht. Ziel ist es, Kinder wie Erwachsene für mehr beiläufig erzählte Vielfalt im Kinderbuch zu sensibilisieren und vor allem zu begeistern. Alle Kinder machen die positive Erfahrung, sich mit Vielfalt wohlzufühlen. Kinder, die aufgrund der mangelnden Repräsentation in Kinderbüchern in der Regel ausgegrenzt werden, erleben Empowerment. Erwachsene werden für die Thematik sensibilisiert und in ihrem zukünftigen Umgang unterstützt.

Weitere Informationen auf www.kimbuk.de


 

Refernt*innen für Workshops und Panel


Prof. Dr. Maureen Maisha Auma

ist Erziehungswissenschaftlerin, Geschlechterforscherin und seit 2008 Professorin für Kindheit und Differenz (Diversity Studies) an der Hochschule Magdeburg-Stendal. Seit 2014 ist sie weiterhin Gastprofessorin am ZtG, Zentrum für transdisziplinäre Geschlechterstudien und am Institut für Erziehungswissenschaften (Abteilung Historische Bildungsforschung) der Humboldt-Universität-Berlin tätig.
 



Tupoka Ogette

ist bundesweite und langjährige Expertin für Vielfalt und Antidiskriminierung. In dieser Funktion leitet sie gemeinsam mit Steve Lawson Workshops, Fortbildungen und Trainings. Ogette ist Autorin des Buches „exit Racism. Rassismuskritisch denken lernen.






Monika Osberghaus

arbeitete als Buchhändlerin, studierte Kinderliteratur und betreute jahrelang die Kinderbuchseiten der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Heute ist sie Verlegerin des Klett Kinderbuch Verlags, dessen Bücher vielfältig, engagiert, frech, witzig sind und eher einen Hang zum Antipädagogischen haben. Genau richtig für Kinder auf dem Weg zu unabhängigen Leseratten.





Constanze von Kitzing

ist Illustratorin. Mit Hundertschaften von Prinzessinnen und Pferden begann ihre frühe Leidenschaft für Stift und Papier. Heute bevorzugt sie lustig schräge Charaktere in satten Farben, die sie mit viel Detailliebe lebendig werden lässt. Von Kitzings Kinderbücher sind international preisgekrönt und in 14 Ländern erschienen.
 




Gabriele Koné

ist wissenschaftliche Mitarbeiterin bei ISTA/Fachstelle Kinderwelten und dort im Bereich vorurteilsbewusste Bücher und Medien tätig. Außerdem Fachreferentin für Interkulturalität, Flucht und Migration, Vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung.

 







Tanja Kollodzieyski

ist Literaturwissenschaftlerin und Bloggerin. Als „Rollifräulein“ twittert und bloggt sie über das Leben mit Behinderung, vor allem aber über den Umgang mit behinderten Figuren in Filmen, Serien und Büchern. Ihre Masterarbeit schrieb sie über Figuren mit Behinderung im Märchen.
 

 


 

 

Für das Kinderprogramm sind u.a. bestätigt:


Patricia Thoma

ist bildende Künstlerin und Bilderbuchillustratorin. Nach ihrem Kunststudium am Chelsea College of Art und Design in London, lehrte sie an Universitäten in Festlandchina und Taiwan. Ihre Arbeiten wurden mit zahlreichen Preisen und Stipendien bedacht sowie in internationalen Ausstellungen gezeigt.






Constanze von Kitzing

ist Kinderbuchautorin und -illustratorin und liebt Kinder jeder Größe, Form und Farbe. Ihr Ziel ist es beflügelnde Geschichten zu schreiben und zu bebildern, bei denen Kinder sich geliebt und verstanden fühlen und die ihnen helfen ihre Gefühle und Handlungen im täglichen Leben zu reflektieren.
 




Hoa Mai Trần

ist Kindheitspädagogin und hat Erfahrungen in Krippen, Kita’s, bilingualen Privatschulen bis hin zum Kinderheim gesammelt. Sie arbeitet als Forscherin, politische Bildungsreferentin sowie Fortbildnerin im Ansatz der vorurteilsbewussten Bildung und Erziehung. Ihr aktuelles Projkt heißt „Zwischen Sandkasten und Abschiebung. Geflüchtete Kinder erzählen vom Leben Berliner Sammelunterkünften“.





Carina Kühne

Seit dem großen Erfolg des Films BE MY BABY, in dem sie die weibliche Hauptrolle spielt, ist das Schauspiel in Film und Fernsehen zum wichtigsten Part ihres Lebens geworden. Mit „Rieke mag nicht mehr allein sein“ schrieb sie ihre erste Kindergeschichte.
 





Peter Guckes

lebt als Illustrator und Grafiker in Berlin. Er erzählt gerne Geschichten in Bildern und schreibt auch manchmal ein Kinderbuch.








Luzie Loda

ist Medienwissenschaftlerin und hat sich auf die Bereiche Kunst- und Kulturvermittlung für eine junge Zielgruppe spezialisiert. Mit „PS: Es gibt Lieblingseis“ (2018) veröffentlicht sie ihr erstes Kinderbuch bei Marta Press.








Tina Richter

ist studierte Sprachwissenschaftlerin und arbeitet seit vielen Jahren als Seminar- und Kursleiterin zum Thema Spracherwerb. Seit 2014 gibt sie für babySignal Eltern-Kind-Kurse, bei denen es um das Erlernen und den freudvollen Umgang mit Babygebärden geht.
 





Silja Korn

ist die erste blinde Erzieherin in Deutschland. Sie ist künstlerisch tätig, fotografiert, schreibt Kurzgeschichten und engagiert sich in sozialen Bereichen. In Workshops über Kunst und andere Themen baut sie Barrieren ab.

 


 


LINOFOTOGRAFIE

heißt Fotospaß für alle! Und mit der wundersam tollen Fotokiste wird der Spaß inklusiv(e)! Der Kreativität ist durch die zahlreichen Accessoires keine Grenzen gesetzt. Die Bilder werden sofort und in professioneller Qualität ausgedruckt. Das Erlebnis des Photobooth bindet alle Gäste, Kinder und Familien mit ein und schafft bleibende Erinnerungen zum Mitnehmen.



 

  

Kinderkonzert mit Lesung des Buches „Kleiner Dreckspatz Aurelia“


 


 


  


Die WERKSTATT DER KULTUREN wird gefördert von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

 

 

 
Facebook Twitter Youtube Creole Karneval der Kulturen 1884
 
05.12.
2018
Festival: 3. Shtetl Neukölln
28.11.
2018
World Jazz Revue - 2. Edition
27.11.
2018
2nd TransFormations Trans* Film Festival
09.11.
2018
3. creole Musikfilmfest
25.10.
2018
Najat Abdulhaq zu Gast bei Beyond Spring
27.09.
2018
ARAB SONG JAM: Hommage an Rachid Taha
09.09.
2018
Gewinner der 1. creole Global stehen fest!
07.09.
2018
Premiere: 1. creole Global
16.08.
2018
Gnawa Festival Berlin
06.07.
2018
Foreign Rhythms To Kurdistan and back
04.07.
2018
Gewalt in den Lagern
03.07.
2018
Filmscreening: HUNGER
29.06.
2018
Diskussion: Umbenennung Wissmannstraße
27.06.
2018
My Feminism is Intersectional
22.06.
2018
Autorengruppe MischMash
20.06.
2018
World Refugee Day 2018
14.06.
2018
Bloggerin Rasha Hilwi zu Gast
09.06.
2018
Kinderbuch Festival der Vielfalt
06.06.
2018
Vortrag: Prof. Dr. Kim Jin-Hyang
23.05.
2018
Replicating Atonement
17.05.
2018
Weibliche Subjektivität und Revolution
08.05.
2018
Filmworkshops für Geflüchtete
04.05.
2018
Unschlagbar! 3. GLOBAL DRUMS FESTIVAL
02.05.
2018
Lesung: Der Fürst von Emigión
30.04.
2018
Kick-off: ORIGINAL MUSIC
29.04.
2018
International Jazz Day
29.04.
2018
Kick-off HOMAGE SESSION
28.04.
2018
Kick-off: WORLD JAZZ CLUB
21.04.
2018
Special Guest: Dirk Engelhardt (Sax)
21.04.
2018
Kooperation: Tanzfest
19.04.
2018
Fim&Diskussion: Pressefreiheit in Ägypten
04.04.
2018
Musikfestival: KIM Fest
17.03.
2018
Podium: Ban Racial Profiling
17.03.
2018
Roma meets Black meets Sinti
15.03.
2018
Zu Gast: Filmemacher Fadi Yeni Turk
08.03.
2018
Migrating the Feminine
25.02.
2018
The String Archestra
24.02.
2018
Hans Eichler: Verbotenes Land
23.02.
2018
W.E.B. Du Bois in Deutschland
22.02.
2018
„Schimpft uns nicht Z***r“
17.02.
2018
Benefiz für Oury Jalloh
13.02.
2018
Mardi Gras Black Indians
08.02.
2018
Lyrik nubischer Migrationserfahrung
03.02.
2018
NSU-Komplex auflösen
02.02.
2018
BLACK MUSIC RENAISSANCE 4
02.02.
2018
Filmscreening Black Cuba III
01.02.
2018
BLACK HISTORY MONTH 2018
25.01.
2018
British Council Literature Seminar
20.01.
2018
Arab Song Jam goes Maghreb
13.01.
2018
THE SOUND ROUTES BAND