April 2019

 

Musikpower

Samstag 06.04.2019 20:30 | Club

Eintritt: frei - Spenden erbeten

Veranstalter/-in: Werkstatt der Kulturen/ Musikschule Paul Hindemith Neukölln

Kooperation

SVA Jazz

Die Musikschule Paul Hindemith Neukölln präsentiert sich mit ihrer Studienvorbereitung 'SVA Jazz'.

Fünf Bands und Special Guest Esther Kaiser sorgen für die nötige Unberechenbarkeit, mit der junge Musiker_innen der SVA Jazz inspirierende Ideen auf die Bühne bringen.

'Als hochkarätiger Abschluss spielen Jörg Schippa (git), Horst Nonnenmacher (bass), Uli Moritz (drums), Franz Bauer (vib) und als Highlight ihr special Guest Esther Kaiser (voc)!'

Neben ihrer Lehrtätigkeit als Professorin an der Hochschule für Musik Dresden und als Dozentin an der Musikschule Paul Hindemith Neukölln ist sie längst bei Konzerten und Workshops eine international gefragte Künstlerin. Wir sind sehr gespannt darauf, welche Stücke sie mitbringt, und freuen uns sehr auf diesen Abend!

 

 

  

Ladet eure Freund*innen auf Facebook ein!

 


 

Esther Kaiser

Esther Kaiser gehört zu den deutschen Jazzsängerinnen, die bereits seit vielen Jahren stilübergreifend und vielseitig den heutigen „German Vocaljazz“ prägen. Sie ist Recording Artist, Jazzgesangs-Professorin und eine Livekünstlerin die mit ihren verschiedenen Projekten Jazz und Improvisation mit anderen musikalischen Strömungen zu verbinden sucht.

 

Esther Kaiser studierte von 1996-2001 an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin u.a. bei Jiggs Whigham und Judy Niemack und machte sich bereits während dieser Zeit einen Namen durch die von ihr mitbegründete Vokalgruppe BERLIN VOICES (mehrfache Zusammenarbeit mit der Bigband des Hessischen Rundfunks und verschiedene Auslandstourneen und CD-Produktionen).

1998- 2000 gehörte Esther Kaiser zur Konzertbesetzung des Bundesjugendjazzorchesters (BuJazzO) u.Lg. von Peter Herbolzheimer.

2004 debütierte Esther Kaiser mit ihrer CD „Jazz Poems“ (Double Moon Records) als erste Künstlerin der renommierte Reihe „Next Generation“ der Zeitschrift „Jazzthing“.

Es folgten ihre Alben „The moment we met“ (Minor Music, 2006) und „Cosy in Bed“ (GLM, 2009). Ein Sideproject von Esther Kaiser war das 2012 erschienene Album „*sternklar“ mit zeitgenössischen Arrangements von alten Volksliedern. (Label HGBS)

2015 setzte sich die Zusammenarbeit von Esther Kaiser mit GLM fort mit der Veröffentlichung der CD „Learning how to listen - the music of Abbey Lincoln“, einer Koproduktion mit dem RBB. 

 


 


  


Die WERKSTATT DER KULTUREN wird gefördert von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa.