Juni 2019

 

Als ich nach Deutschland kam

Samstag 22.06.2019 18:30 | Saal

Eintritt: frei

Veranstalter/-in: Werkstatt der Kulturen/ International Women Space (IWS)

Kooperation

Buchpräsentation - Paneldiskussion - Film - Network

Mehrere hundert Frauen kamen auf der Konferenz von International Women* Space ALS ICH NACH DEUTSCHLAND KAM zusammen. Alle Beiträge der Konferenz wurden für die Veröffentlichung in deutscher Sprache überarbeitet und sind nun als Buch beim UNRAST Verlag erschienen: »ALS ICH NACH DEUTSCHLAND KAM – Gespräche über Vertragsarbeit, Gastarbeit, Flucht, Rassismus und feministische Kämpfe.«
In Zusammenarbeit mit der Rosa Luxemburg Stiftung und Initiative Schwarze Menschen in Deutschland (ISD) lädt International Women* Space in die Werkstatt der Kulturen ein, diesen Anlass zu feiern!

 

Im Buch treffen die Erzählungen und das Wissen von Frauen unterschiedlicher Generationen aufeinander: Über Migration, Rassismus, feministische Kämpfe und Selbstorganisierung in ihren politischen und historischen Zusammenhängen.

Die Frauen sind Geflüchtete, Migrantinnen, Afrodeutsche, Deutsche of Colour, Illegalisierte, Arbeiterinnen, Akademikerinnen, Künstlerinnen, Aktivistinnen. Sie sind als sogenannte Gastarbeiterinnen in die BRD, als Vertragsarbeiterinnen in die DDR, als Geflüchtete und Migrantinnen in die BRD, in die DDR oder in das wiedervereinte Deutschland gekommen oder in zweiter Generation hier geboren.

Persönlich und radikal geben sie Einblicke in ihre Biografien, ihre Communities und ihre solidarischen Zusammenschlüsse. Ihre Erfolge und ihr Widerstand weisen den Weg für den gemeinsamen feministischen Kampf, der vor uns liegt.

An diesem Abend wollen wir uns erneut mit den Beiträgen und den Themen der Konferenz auseinandersetzen.

Programm

  • 18.30h: Doors Open!
  • 19.00h: Begrüßung, Einführung, Statements
    Denise Garcia Bergt, International Women* Space
    Bafta Sarbo, Initiative Schwarze Menschen in Deutschland
    Massimo Perinelli, Rosa Luxemburg Stiftung
  • 19.30h: *Noch nie zuvor gesehene* Videointerviews mit Frauen, die im Buch zu Wort kommen
  • 20.00h: Paneldiskussion und Q&A | Wir schreiben Geschichte. Eine internationalistische, feministische, widerständische, und – entgegen nationaler Vorstellungen – deutsche Geschichte.
  • 21.30h: Netzwerken, Feiern & Bücher kaufen

Die Veranstaltung findet auf Deutsch und Englisch statt. Alle, die sich für das Buch und seine Inhalte interessieren, sind bei dieser Veranstaltung herzlich willkommen!

  

Ladet eure Freund*innen auf Facebook ein!

 



  


Die WERKSTATT DER KULTUREN wird gefördert von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa.