Tanz, Performance und Theater

 
 

Die WERKSTATT DER KULTUREN ist Spielstätte für verschiedenste Formate aus dem Bereich der darstellenden Künste: Tanzschulen zeigen die Jahresarbeiten ihrer Schüler*innen und Lehrer*innen auf der Bühne des Hauses, Communities z.B. aus Äthiopien, Indien, Kuba, Senegal, Thailand oder der Türkei führen Theaterarbeiten, Performances, sowie klassische und traditionelle Tänze auf.

  • die Interessengemeinschaft Berliner Tanzpädagogen und Tanzgruppenleiter z.B. führte in 2017 den 7. Berliner Landeswettbewerb „Jugend tanzt“ durch,
  • das „Forum Brasil e.V. zeigte im Rahmen des BLACK HISTORY MONTH die Tanzshow mit Live-Musik „Brasil meets Cuba“
  • seit November 2017 betanzt die Initiative „Salsa4Water“ ein mal pro Woche das Foyer der WERKSTATT DER KULTUREN Hauses und sammelt dabei Spenden für Wasserprojekte
  • in einer Workshop-Reihe wurde über viele Monate der angolanische Tanzhit „Kizomba“ durch eine kurdische Organisation gelehrt
  • in der Vergangenheit produzierte die WERKSTATT DER KULTUREN auch Festivals und Reihen so z.B. das Festival traditionellen Tanzes „Bewegte Welten“ oder der Modern Dance-Reihe „TanzNews“ unter Kuration der Tänzerin und Choreographin Oxana Chi.


  


Die WERKSTATT DER KULTUREN wird gefördert von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa.