Chrys Avramidis

 
 

Chrys Avramidis



Beruf Lehrer
Kuratiert Griechenland und Euro(pa)
Geburtsort Thessaloniki, Griechenland
Stationen Thessaloniki, Hildesheim, Berlin

Kurzbiographie:

        Chrys Avramidis, geboren in Thessaloniki, studierte Philosophie, Pädagogik und Lehramt. Griechenland arbeitete er als Lehrer - auch ehrenamtlich, als Mitgründer eines Bildungsprojektes für Flüchtlinge in Thessaloniki, das nach mehr als 6 Jahren immer noch läuft. In Hildesheim nutze er die Möglichkeit einen thematischen Schwerpunkt seines Studiums – den Deutschen Idealismus - zu vertiefen und schrieb darüber seine Masterarbeit. In Berlin ist er zurzeit als Griechischlehrer tätig, sowohl freiberuflich, als auch als Mitglied unterschiedlicher Kultur/Bildungsprojekte und Initiativen. 2010 war er Mitbegründer der wissenschaftlichen, kritisch-philosophischen Zeitschrift Anti-logos in Thessaloniki, deren Redaktionsmitglied er weiterhin ist. Seine theoretischen und praktischen Interessen und Kenntnisse verbinden sich insbesondere mit sozio-ökonomischen und politischen Fragen in Europa, wie der aktuellen Flüchtlingswelle und den deutsch-griechischen Beziehungen.