WorldJazz @ Werkstatt der Kulturen

 
 

"Jazz is a beautiful, democratic music. It encourages musicians with very strong, and many times, very different points of view to work together as a team while, at the same time, giving them the space to express their individuality. It's a very important art form and can be used as a model for different cultures to work together."
- Marcus Miller, UNESCO Artist for Peace

Unter allen musikalischen Systemen ist der Jazz heute wohl das für neue Einflüsse Offenste. Seine Basis wird mittlerweile universal verstanden und lässt jederzeit Raum für spezielle kulturell oder national begründete Interpretationen. Jede*r Musiker*in, der/die improvisieren kann und will und bereit ist sich auf musikalische Überraschungen einzulassen, kann mitmachen. Rhythmische, melodische oder harmonische Besonderheiten oder Neuerungen sind prinzipiell immer integrierbar.

Das European Jazz Network schrieb sich bereits 2004 in sein Manifest:

"The main characteristic of jazz, its ability to integrate an array of human emotions through spontaneous composition and ever-flexible musical structures, has broken through barriers of language, race and class.
European jazz already functions as a catalyst between different cultural heritages from local and migrant sources and between known and newly-discovered musical forms.
Its openness and thirst for diversity is a permanent self-protection against any kind of nationalism."

In diesem Sinne ist Jazz also tatsächlich als "Weltmusik" zu bezeichnen, auch wenn dieser Begriff meist anders verstanden wird. So betrachtet eignet sich Jazz hervorragend als Ausgangsbasis für die musikalischen Abenteuer einer transkulturellen Gesellschaft - und ist damit die ideale Kunstform für die Werkstatt der Kulturen die sich als Plattform und Begegnungsort versteht für die künstlerische Verhandlung, Verwandlung und Neuinterpretation alltagskultureller Phänomene.

Wie diverse experimentelle Formate der vergangenen Jahre in der WERKSTATT DER KULTUREN bewiesen haben, lassen sich auf der Basis einer Jazz-Rhythmusgruppe bestehend aus Schlagzeug, Bass und Klavier, Musiker*innen der verschiedensten kulturellen oder stilistischen Herkunft einbeziehen, und zwar nicht nur in geprobten Formaten, sondern auch spontan in Form von Jam Sessions. Diese funktionieren nämlich mitnichten nur unter ausgewiesenen Jazzmusiker*innen, sondern bieten allen experimentierfreudigen Musiker*innen Platz. 

So soll sich der Metropolen-Sound der durch Transkultur, Diversity, Migration und Exil geprägten deutschen Hauptstadt künftig als World-Jazz in zahlreichen Farben und Schattierungen in dem vielgestaltigen Schwerpunktprogramm „World Jazz @ WERKSTATT DER KULTUREN“ auf den Bühnen unseres Hauses manifestieren.


  

Wir bedanken uns für die Forderung des Jahresschwerpunktes WorldJazz @ WERKSTATT DER KULTUREN durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa im Auswahlverfahren der Sonderausschreibung der Spartenoffenen Förderung 2018/2019.

   

 
Facebook Twitter Youtube Creole Karneval der Kulturen 1884
 
05.12.
2018
Festival: 3. Shtetl Neukölln
27.11.
2018
2nd TransFormations Trans* Film Festival
09.11.
2018
3. creole Musikfilmfest
07.09.
2018
Premiere: 1. creole Global
16.08.
2018
Gnawa Festival Berlin
06.07.
2018
Foreign Rhythms To Kurdistan and back
04.07.
2018
Gewalt in den Lagern
03.07.
2018
Filmscreening: HUNGER
29.06.
2018
Diskussion: Umbenennung Wissmannstraße
27.06.
2018
My Feminism is Intersectional
22.06.
2018
Autorengruppe MischMash
20.06.
2018
World Refugee Day 2018
14.06.
2018
Bloggerin Rasha Hilwi zu Gast
09.06.
2018
Kinderbuch Festival der Vielfalt
06.06.
2018
Vortrag: Prof. Dr. Kim Jin-Hyang
23.05.
2018
Replicating Atonement
17.05.
2018
Weibliche Subjektivität und Revolution
08.05.
2018
Filmworkshops für Geflüchtete
04.05.
2018
Unschlagbar! 3. GLOBAL DRUMS FESTIVAL
02.05.
2018
Lesung: Der Fürst von Emigión
30.04.
2018
Kick-off: ORIGINAL MUSIC
29.04.
2018
International Jazz Day
29.04.
2018
Kick-off HOMAGE SESSION
28.04.
2018
Kick-off: WORLD JAZZ CLUB
21.04.
2018
Special Guest: Dirk Engelhardt (Sax)
21.04.
2018
Kooperation: Tanzfest
19.04.
2018
Fim&Diskussion: Pressefreiheit in Ägypten
04.04.
2018
Musikfestival: KIM Fest
17.03.
2018
Podium: Ban Racial Profiling
17.03.
2018
Roma meets Black meets Sinti
15.03.
2018
Zu Gast: Filmemacher Fadi Yeni Turk
08.03.
2018
Migrating the Feminine
25.02.
2018
The String Archestra
24.02.
2018
Hans Eichler: Verbotenes Land
23.02.
2018
W.E.B. Du Bois in Deutschland
22.02.
2018
„Schimpft uns nicht Z***r“
17.02.
2018
Benefiz für Oury Jalloh
13.02.
2018
Mardi Gras Black Indians
08.02.
2018
Lyrik nubischer Migrationserfahrung
03.02.
2018
NSU-Komplex auflösen
02.02.
2018
BLACK MUSIC RENAISSANCE 4
02.02.
2018
Filmscreening Black Cuba III
01.02.
2018
BLACK HISTORY MONTH 2018
25.01.
2018
British Council Literature Seminar
20.01.
2018
Arab Song Jam goes Maghreb
13.01.
2018
THE SOUND ROUTES BAND